Rosa pisocarpa A.Gray

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa pisocarpa A.Gray, Collection Loubert
Rosa pisocarpa A.Gray, Flickr [1]

Botanische-Rose, 1872 vom Botaniker Asa Gray, USA, beschrieben. Heimisch ist die Rose in Nordwest-Amerika. Die Synonyme wurden von den Botanikern Edward Lee Greene, Per Axel Rydberg und Alice Eastwood, USA, beschrieben.
Eltern/parents/parentage: Wildrose, Sect. 5. Cinnamomeae DC. - Zimt-Rosen
Synonyme: Rosa anacantha Greene, Rosa pringlei Rydb., Rosa rivalis Eastw., 'Erbsenfrüchtige Rose', 'Cluster Rose', 'The Clustered-Flowered Rose'

Allgemeines • Preface • Remarques

Der Name pisocarpa bedeutet erbsenfrüchtig - lateinisch pisum = Erbse, griechisch καρπός = Frucht.
Heimisch ist die Rose in den Küstengebirgen von Nord-Kalifornien, USA und British Columbia, Kanada, in Höhen von 30 - 2.100 m.
Flora of North-America füht 2 Unterarten auf, die sich durch die Kelchblätter, Hagebutten und Blätter unterscheiden.:

  • Rosa pisocarpa A.Gray subsp. ahartii Ertter & W.H.Lewis - Blütenstand aus (1 –) 3 – 12 Blüten, Kelchblätter an der Außenseite gestielt drüsig, bis 10 mm überstehend. Stacheln an Blattansätzen (1 – ) 2, Hagebutten normal kugelförmig, selten abgeflacht, kurzer Hals 1,5 – 3 mm Ø. Zumeist 7-fiedrig, Endblatt 15 – 35 mm.
  • Rosa pisocarpa A.Gray subsp. pisocarpa - Blütenstand aus 1 – 3 (– 10+) Blüten. Kelchblätter an der Außenseite normalerweise drüsenlos, selten gestielt drüsig, bis 7 mm überstehend. Stacheln an Blattansätzen 0 – 1 (– 2). Hagebutten kugelig abgeflacht bis ovaloid, kurzer Hals mit 2,5 – 3,5 mm Ø. BLaub zumeist 5-fiedrig, Endblatt 20 – 45 (– 60) mm.

Blüten • Blooms • Fleurs

Kleine bis mittelgroße (2 - 3 cm Ø), flach schalenförmige, ungefüllte Blüten mit hellgelben Staubgefäßen. Sie erscheinen einzeln und in Büscheln. Spitze Knospen mit lang überstehenden Kelchblättern. Einmalblühemd.

Farbe • Color • Couleur

Helles Rosa, violett überhaucht, malvenfarbig.

Hagebutten • Hips • Fruits

Leuchtend rote, kleine kugelförmige oder ovaloide Hagebutten, 7–15 x 7–13 mm, mit anhaftenden, aufrecht stehenden Kelchblättern.

Wuchs • Growth • Port

Aufrechter Strauch, 2,0 bis 2,5 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 7-fiedriges, mittelgrünes Laub mit eiförmigen, grob gezähnten Blättern ohne Spitze.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Braune Triebe mit kräftigen, gelegentlich gebogenen Stacheln mit breiter Basis, paarweise an den Verzweigunge sitzend.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Verschiedene Standorte USA

Fotos von Wildstandorten und dem Regional Parks Botanic Garden, Berkeley, Kalifornien, USA


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature