Clara Cochet

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clara Cochet
Clara Cochet
Clara Cochet, Journal des Roses 1886, Seite 152

Remontant-Hybride, 1886 - Züchter François Lacharme, Frankreich
Eltern: 'Jules Margottin' x unbekannt

Allgemeines • Preface • Remarques

Clara Cochet stammt aus der bekannten Gärtner- und Rosenzüchterfamilie Cochet. 1889 heiratete sie ihren Cousin Charles Pierre Marie Cochet-Cochet (* 1866, ✝ 1936).



Übersetzung:

(...) Wir können versichern, dass unter den Rosen, die 1885 erschienen sind, die in dem heutigen Heft abgebildete Rose eine außergewöhnliche Rose ist, die in den Rosengärten ehrenvoll stehen wird.
Diese von Herrn F. Lacharme gezüchtete Rose ist uns nicht unbekannt; unsere Zeitung Journal des Roses hat einige Male über sie berichtet, unter anderem im Zusammenhang mit der Gartenausstellung, die 1885 in Lyon stattgefunden hat, wo sie bei einer Abstimmung durch Zuruf den höchsten den aus Sämlingen gewonnenen Rosen verliehenen Preis, nämlich eine Goldmedaille, erhalten hat.
Im vorigen Frühjahr war es uns möglich, in Suisnes, bei Herrn Scipion Cochet, diese schöne Pflanze zu untersuchen; und die Rosenzüchter, die wie wir diese Schönheit bewundern konnten, waren sich darin einig, sie als eine erstklassige Rose zu erklären.
Herr Lacharme hat schon manche gute Rosen inden Handel gebracht, aber wir können mit gutem Gewissen sagen, dass Clara Cochet die in seinem Betrieb entstandenen Sorten übertrifft.
Trotz der hohen Preise, die ihm für den Verkauf dieser Blumenkönigin angeboten wurden, wollte sie Herr Lacharme den Liebhabern selber verkaufen und ihr einen in der Rosenzucht geschätzten Namen geben; also widmete er sie der reizenden Tochter des Inhabers und Herausgebers des Journal des Roses.
Die zu der Kategorie der Remontant-Hybriden gehörende Rose Clara Cochet bildet einen sehr kräftigen Strauch mit dicken Trieben, zahlreichen geraden und braunen Stacheln. Sie ist ein Sämling von der 1866 entstandenen Jules Margottin. 1874 ausgesät gingen die durch natürliche Befruchtung entstandenen Samenkörner im darauffolgenden Jahr auf, aber die uns unteressierende Rose zeigte erst im Frühjahr 1877 ihre ersten Blüten.
Das Laub besteht aus 5-7 elliptischen, sehr schönen dunkelgrünen Fiederblättern. Die leicht kugelförmigen Blüten sind sehr groß, dichtgefüllt; die Blütenblätter sind breit.
Die Farbe ist ein schönes helles Rosa; die Mitte ist dunkler, die Ränder der Blütenblätter mit Diamantglanz überzogen.
Diese üppig blühende Sorte übertrifft durch ihre Kräftigkeit und ihren Farbenreichtum die verdienstvollen Baronne A. de Rothschild und Capitaine Christy .
Wir sagen dieser Rose eine große Zukunft voraus; sie wird in den Sammlungen den ersten Platz einnehmen.

Eine vollständige Übersetzung dieses Beitrags ist in einem Heft der "Deutsche Rosen-Zeitung", 1886 zu lesen.

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, gefüllte Blüten. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Hell-rosa mit kräftigerer Mitte und silbrigem Rand.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Aufrecht.

Blätter • Foliage • Feuillage

5-fiedriges, glänzendes, mittelgrünes Laub mit feingezähnten, etwas welligen, ovalen Blättern mit kleiner Spitze. Jung erscheint es gefaltet mit brauner Marmorierung am Rand und auf der Unterseite.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Die Triebe sind mit dicht mit kleinen bis mittelgroßen, hakenförmigen Stacheln und feinen Borsten besetzt.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Lauterbach

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von Sangerhäuser Baumschulen und wächst veredelt.


Sie wächst in Lauterbach-Wallenrod, der Standort ist sonnig, mein Boden ist schwer, lehmig und tonhaltig.


Der Duft ist stark verströmend.


Meine Rose verströmt ein süßes Parfum mit zarten Gewürzen und etwas Zitrus.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


L'Haÿ-les-Roses

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum



Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist schwach.


Die Rose duftet folgt.


Fotos Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 162
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 226
  • Cochet, Journal des Roses, Clara Cochet, 1886, Seite 152 Illustration et Texte
  • Cochet, Journal des Roses 1887, Text
  • Deutsche Rosen-Zeitung, 1886 Text