Brennus

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brennus, Collection Loubert
Brennus, Pinterest

China-Hybride, 1830 - Züchter/breeder/obtenteur Jean Laffay, Frankreich
Eltern/parents/parentage: Chinarose x Gallica

Allgemeines • Preface • Remarques

Benannt ist die Rose nach Brennus[1], einem Heerführer der gallischen Senonen, der im 4. Jahrhundert v. Chr. bis nach Rom vorstieß und die Stadt plünderte. Der Züchter Jean Laffay bezeichnete dies Rose als China-Hybride. Es war wohl der erste Versuch eine öfterblühende Gallica zu Züchten. Heutige Autoren versuchen sie daher als Bourbon, Portland oder Gallica einzustufen. Wir bleiben hier jedoch bei der guten alten Regel: Der Züchter bestimmt bei einer Hybride die Rosenklasse!

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, stark gefüllte, gewölbte, geviertelte Blüten mit einem kleinen Auge, in kleinen Büscheln. Spitze Knospen mit gefiederten Kelchblättern. Je nach Autor ist sie Einmal- oder Öfterblühend, vermutlich bedingt durch die sehr lange Blühdauer.

Farbe • Color • Couleur

Lebhaftes, violett überhauchtes Rosa mit roten und hellen Reflexen. Die Petalenrückseiten und äußeren Petalen sind heller.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Üppiger Strauch, über 2,0 m, kann als Kletterrose gezogen werden und erreicht dann Höhen von 3,0 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

5- bis gelegentlich 7-fiedriges, hellgrünes Laub mit spitz-ovalen, fein gezähnten Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Triebemit nur wenigen Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert


Der Duft ist schwach.


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).



Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Friedhof Erndtebrück

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von XY und wächst wurzelecht.


Sie wächst im Rosengarten Alter Friedhof Erndtebrück, der Standort ist sonnig, mein Boden ist lehmig, steinig.


Der Duft ist folgt.



Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 105
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 26
  • François Joyaux, La Rose de France, Imprimerie Nationale, ISBN 2-7433-0251-8, Seite 139
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 143
  • A book about roses: how to grow and show them, S. Reynolds Hole, 1910 Text