Blanc double de Coubert

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blanc double de Coubert
Blanc double de Coubert, Foto Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne

Rugosa, 1892 - Züchter Charles Pierre Marie Cochet-Cochet, Frankreich
Eltern: Sämling von Rosa rugosa 'Alba'
Synonyme: 'Muslin Rose'

Rugosa, 1892 - Obtenteur Charles Pierre Marie Cochet-Cochet, France
Parents: semis de Rosa rugosa 'Alba'
Synonyme: 'Muslin Rose'

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Rose ist nach dem Dorf Coubert[1] in Brie benannt, wo sich die Rosenschule der Cochets befand.

Ce rosier a été baptisé d'après le village de Coubert[2] dans la Brie, dans lequel se trouvent les pépinières Cochet



Cochet, Journal des Roses, 1897, Seite 23
Cochet, Journal des Roses, 1897

Teilübersetzung:

Diese Rose wurde im Februar 1893 von M. Cochet-Cochet, Rosenzüchter in Coubert, in den Handel gebracht. So beschreibt er seine Rose: "... Auf Grund ihrer großen Frostresistenz ist uns die Kamtschtkarose als ideale Unterlage vorgekommen. Wir untersuchen das an Tausenden von Sämlingen.
Die jetzige Rose ist durch natürliche Befruchtung der Rugosa alba entstanden, deren Merkmale sie behalten hat, außer dass die reinweiße Blüte fast vollgefüllt ist. Sie ist fast 10-12 cm im Durchmesser und sie duftet süßlich nach Wildrose.
Sie blüht in Gruppen von 5, 6, 8, 10 Blüten, die sich zu 2 oder 3 öffnen. Die Sorte Blanc double de Coubert ist sehr kräftig, remontiert sehr gut und blüht bis zum Frost. Bald wird sie auf Grund ihrer Frostresistenz, der Schönheit ihrer großen Blüten und ihres feinen Duftes verbreitet sein.
Soviel wir wissen, ist sie die erste vollblütige Rose aus Kamtschtka, die in Europa blüht."
Mit dem Alter ist die Rose blühfreudiger. Manche Triebe tragen zur gleichen Zeit 25 oder 30 Blüten und Knospen. Ein Trieb, der am 23. August 1894 der Société nationale d'horticulture de France vorgezeigt wurde, war 1 m 10 lang und trug in einer einzigen Blütentraube 38 Blüten oder Knospen .


Möllers Deutsche Gärtner-Zeitung 1898

Traduction:

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Große (10 cm Ø), gut halbgefüllte Blüten, mit sichtbaren Staubgefäßen. Spitze Knospen mit lang überstehenden, blättrigen, drüsigen Kelchblättern. Öfterblühend.

Grandes fleurs plus que semi-doubles aux étamines visibles. Les boutons sont pointus et ont de longs sépales glanduleux. Floraison répétée.

Farbe • Color • Couleur

Reinweiß.

Blanc pur

Hagebutten • Hips • Fruits

Hagebutten

Fruits

Wuchs • Growth • Port

Großer Strauch, über 1,6 m.

Grand arbuste de plus de 1 m 60 de haut.

Blätter • Foliage • Feuillage

Dunkelgrünes, tief genarbtes Laub mit abgerundeter Zähnung.

Le feuillage est vert foncé, profondément nervuré; ses dents sont arrondies.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Aufrechte Triebe mit zahlreichen, schlanken, spitzen, geraden Stacheln.

les tiges sont droites et pourvues de nombreux aiguillons étroits, droits et pointus.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Sangerhausen

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Rosarium Sangerhausen, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist stark verströmend..


Meine Rose duftet nach Wildrose.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Friedhof Erndtebrück

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose ist eine eigene Veredlung. Die Mutterpflanze stammt von o-planten.


Sie wächst im Rosengarten Alter Friedhof Erndtebrück, der Standort ist sonnig, der Boden ist steinig, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert. Sie ist nicht gefüllt, dürfte daher falsch sein.


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Galten

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst in Galten bei Aarhus, Jytland, Dänemark in Lenas und Erlings Rugosa-Garten.


Der Duft ist stark verströmend.


Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
Fotos Erling Østergaard

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 80, 176
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 24
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 287
  • Cochet, Journal des Roses, 1897, Seite 23 Illustration et Texte
  • Cochet, Journal des Roses 1897, Rosa Rugosa et ses Hybrides
  • The Conard-Pyle Co, 1931 Text
  • Rosen-Zeitung 1893, Text
  • Möllers Deutsche Gärtner-Zeitung 1898, Text, Seite 6