Beauté Inconstante

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beauté Inconstante
Beauté Inconstante, Cochet, Journal des Roses 1897, Seite 99
Conard & Jones Co., Autumn 1901

Teerose, 1887 - Züchter/breeder/obtenteur Marie, Veuve/widow Ducher, Frankreich, France.
Eltern/parents/parentage: Kreuzung mit/mixed with/croisement avec 'Madame Falcot'
Synonyme: 'Beauté de Lyon, Teerose'

Allgemeines • Preface • Remarques

Es wird gesagt, diese Rose stamme wahrscheinlich von 'Earl of Elden' ab. Und weiter, sie sei durch Befruchtung durch 'Mme Falcot' entstanden und würde deren Wuchs geerbt haben, allerdings sei sie kräftiger als sie.
Diese Rose hieß zuerst 'Beauté de Lyon' und bekam erst den Namen 'Beauté Inconstante', als sie in den Handel kam. Das Adjektiv beschreibt am besten die Unbeständigkeit ihrer seltsamen Farbe.

Some people believe that this rose descends from 'Earl of Elden', and that it is a 'Mme Falcot' hybrid, having inherited the growth pattern of the latter (although 'Beauté Inconstante' shows a stronger growth pattern). This rose was first named 'Beauté de Lyon' and only got its current name 'Beauté Inconstante' upon commercialisation, the name perfectly evoking the unforseeable nature of its colour.

On raconte que ce rosier est vraisemblablement issu de 'Earl of Elden' et d'une fécondation par 'Mme Falcot' dont elle a hérité le port, bien que plus vigoureuse que celle-ci.
D'abord baptisée 'Beauté de Lyon'; elle ne prit son nom actuel que lorsqu'elle fut mise dans le commerce. Son nouveau nom décrit au mieux l'inconstance de son coloris singulier.



Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Übersetzung:

Alles, was schön ist entzückt uns, (...) und was uns am meisten entzückt, sind die Rosen, trotz der Unbeständigkeit ihrer Schönheit. Ein solches Beispiel ist diese Sorte, die Herr Pernet-Ducher, Rosenzüchter aus Lyon, 1892 in den Handel gebracht hat.

Beauté inconstante entstand 1887 aus einer unbenannten Züchtung von der Witwe Ducher, die ungefähr die gleiche Farbe, aber auch rankende Zweige besaß. Die Herkunft steht nicht ganz fest, dennoch jeder Wahrscheinlichkeit nach stammt sie von der Noisette-Rose Earl of Eldon.
Zuerst wurde sie Beauté de Lyon genannt, kam aber unter dem Namen Beauté inconstante in den Handel, der der Unbeständigkeit ihres herrlichen und sonderbaren Farbtons gerechter wird.
Der Busch ist eher kräftig, nicht sehr hoch, die Stacheln sind nicht zahlreich und herausragend; das Laub ist bronzefarben; die Blüte ist groß, voll- oder halbgefüllt, ihre Farbe ist ein Rot, wie Kapuzinerkresse es hat, mit karmesinroten Reflexen und gelben Nuancen. Manchmal findet man auf einem und demselben Strauch rosafarbene Blüten.
Aus einer unbenannten Sorte, die von der Teerose Madame Falcot befruchtet wurde, hat Beauté inconstante die Vegetationsmerkmale der letzteren geerbt, allerdings ist sie kräftiger; von der unbenannten Sorte hat sie die Unbeständigkeit des Farbtons geerbt. Eine Zeit lang wurde sie vermehrt, denoch später wegen dieses Makels verworfen.
Trotz der Unbeständigkeit des Farbtons ist dennoch Beauté inconstante eine unserer hübschesten Tee-Hybriden. Wer kennt eine Rose mit dem frischsten und zartesten Farbton, der dazu beständig wäre?

Translation:

We enjoy everything that is beautiful, (...) and what we enjoy most are roses, even if their beauty is somewhat inconsistent! A good example of such an inconsistent beauty is the one bred by Mr. Pernet-Ducher (Lyon), a rose that was commercialised in 1892.

Beauté inconstante dates from 1887 of an unnamed bred by the widow of Mr. Pernet, Mrs. Ducher, a rose that had almost the same colour, but also rambling branches. Its origin is not well defined, but it could well be derived from the Noisette-Rose Earl of Eldon. First called Beauté de Lyon, the commercialisation name of the rose became Beauté inconstante because of its variable colour pattern. The shrub is rather healthy and strong, not vert tall, with few non proeminent spines and bronze coloured foliage. Its red flowers are large, half to completely filled, with carmin-red reflects and yellow nuances similarly to nasturtium-cress. Sometimes on can find also pink flowers on the same shrub. “Beauté Inconstante“ has inherited the growth pattern (although stronger), as well as the variable colour pattern from the unnamed rose hybridized with the Madame Falcot tea-rose. The previously mentioned (unnamed) rose was multiplied for some time, but was then rejected because of its colour inconsistencies. Despite this Beauté inconstante remains one of our most beautiful tea-roses. Who knows a rose with a fresh and tender look, that is constant?

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, gut halbgefüllte bis gefüllte, schalenförmige Blüten. Die Petalenränder sind zurückgerollt. Rote, spitze Knospen. Öfterblühend.
Large, half to completely filled, bowl-shaped flowers with scrolled petal borders. Red, pointed buds. Multiple flowering.

Farbe • Color • Couleur

Zartrosa mit rosa und zartgelben Untertönen, fein marmoriert. Die inneren Petalen und Petalenrückseiten karminrot-violett. Die Petalenbasis ist gelb. Über die Blühdauer variieren die Farben stark. Im Journal des Roses wird die Farbe so beschrieben: Orangerot mit Karmesinroten, leicht gelblichen Schattierungen. Manchmal ist eine Blüte auch nur rosafarben.

Tender pink with darker pink and tender yellow nuances; finely marmored. The inner petals as well as the back of the petals is carmin-red-violet. The petal base is yellow. Colours do fade quite significantly over time. In the 'Journal des Roses' one can find following description: orange-red with carmin-red, slightly yellowish nuances. Occasionally one or the other flower may be pink.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Kleiner Strauch.
Little shrub.

Blätter • Foliage • Feuillage

5-fiedriges, bräunlich-grünes, leicht glänzendes Laub mit lang-spitz-ovalen, leicht gewellten Blättern.
Slightly shining, brown-green foliage with 5 long/pointed/oval, slightly ondulated leaflets.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Wenige hervorstehende Stacheln. Few proeminent spines.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

L'Haÿ-les-Roses

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum



Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.
The rose grows in the Roseraie Du Val-de-Marne in a semi-shaded spot.


Der Duft ist schwach. Weak scent.


Die Rose duftet folgt.


Fotos Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert. The rose grows in Sammlung Loubert in Les Rosiers sur la Loire.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Sakura City

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Sie wächst im Rose Culture Institut in Sakura City, Japan. The rose grows in the Rose Culture Institute in Sakura City in Japan.


Der Duft ist ...


Meine Rose duftet nach ...


Fotos Iritani, Shin-ichiro
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 59
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 18
  • Cochet, Journal des Roses 1897, Seite 99, 100
  • Cochet, Journal des Roses 1893, Text
  • Rosen-Zeitung 1892, Text´
  • Rosen-Zeitung 1893, Neuste Rosen für 1893
  • G.R. Gause, Catalogue of roses : high grade and other plants 1905, Text und Bild