Baron Girod de l'Ain

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baron Girod de l'Ain
Baron Girod de l'Ain
Cochet, Journal des Roses, 1906

Remontant-Hybride, 1897 - Züchter Reverchon, Frankreich
Eltern: ‘Baron Girod de l’Ain’ entstand als Sport von ‘Eugène Fürst’.

Allgemeines • Preface • Remarques

Diese wunderschöne Rose wurde vermutlich nach dem Politiker Baron Louis Gaspard Amédée Girod de l'Ain[1], (* 1781, ✝ 1847), französischer Minister in verschiedenen Regierungen, benannt.



Übersetzung:

Diese eigenartige und sehr hübsche Sorte ist nichts Anderes als ein in der Baumschule des Herrn Reverchon, Gärtner in Moulin-à-Vent, bei Lyon (Departement Rhône) entstandener und dauerhafter Sport der Rose Eugène Fürst. Oft haben wir nämlich bei vielen Rosen in verschiedenen Farbtönen Streifen entstehen sehen, dennoch trotz sorgfältiger Veredelungen sind die Blüten immer oder fast immer zum ursprünglicher Farbton zurückgekehrt. (...)
Baron Girod de l'Ain ist, was die Schönheit betrifft, der Roger Lambelin wenigstens gleichwertig, wenn nicht besser. In erster Linie sind die Blüten größer, wie die von Eugène Fürst, und der weiße Saum am Blütenrand ist breiter.
Der Strauch ist sehr kräftig, die Blüte groß, vollgefüllt die Farbe ist ein leuchtendes Karmesinrot, mit einem weißen Saum um die Blütenblätter. Ein von der "Association Horticole Lyonnaise' ernannter Ausschuss hat im Juli 1897 den Züchter mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. (...)

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Eine Rose mit edlen, großen und schalenförmigen Blüten, die sich weit öffnen. Der Petalenrand ist leicht gewellt, was einen sehr schönen Effekt gibt. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Dunkel-karmesin-rot. Der Petalenrand ist silbrig-weiß gesäumt

Hagebutten • Hips • Fruits

Zahlreiche große Hagebutten.

Wuchs • Growth • Port

H 1,5 m, B 1,2 m, aufrecht und breitbuschig.

Blätter • Foliage • Feuillage

Nicht zu große, oval-spitze , mittelgrüne, 3- bis 5-fiedrige, schwach, aber spitz gezahnte Blätter. Die jungen, gewellten Blätter sitzen an leicht rötlichen Stengeln und zeigen eine rötliche Marmorierung mit schmalem, dunkelroten Rand.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Zweige mit kleinen, braunen Stacheln und einigen Borsten.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Lauterbach

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rosen stammen von Jensen und Schultheis und wachsen veredelt.


Sie wächsen in Lauterbach-Wallenrod, der Standort ist sonnig, mein Boden ist schwer, lehmig und tonhaltig.


Der Duft ist stark.


Meine Rosen duften nach einem leichten, fruchtigen Parfum.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Birkenheide

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von Delbard und wächst veredelt.


Sie wächst in Birkenheide/Pfalz, der Standort ist halbschattig, mein Boden humos-sandig.


Der Duft ist abhängig von der Sonneneinstrahlung stark bis sehr stark.


Meine Rose duftet schwer-pudrig.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist stark.


Meine Rose duftet folgt.


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, S. 213
  • Cochet, Journal des Roses, 1906 Text und Bild
  • Cochet, Journal des Roses 1897, Text