Rosa graciliflora Rehder & E.H.Wilson

Aus Rose-Biblio
(Weitergeleitet von Xi geng qiang wei)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa graciliflora
Foto David E. Boufford
Rosa graciliflora
Foto Susan Kelley

Botanische-Rose, 1908 - von Ernest Henry Wilson, USA, in China, Provinz Yunnan gesammelt und 1915 von Charles Sprague Sargent erstmals beschrieben, heute ist die Beschreibung von Alfred Rehder und Ernest Henry Wilson gültig. Ein Synonym wurde von Otto Stapf beschrieben.
Eltern/parents/parentage: Wildrose
Synonyme: Rosa farreri f. persetosa Stapf, 细梗蔷薇, 'Xi geng qiang wei'

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Rose wächst in der Provinz Yunnan, China in einer Höhe von 3.300 bis 4.500 m. Laut Wildrosenverzeichnis des Europa-Rosariums Sangerhausen ist die heutige korrekte Bezeichnung Rosa farreri Stapf ex Cox f. persetosa Stapf.

Blüten • Blooms • Fleurs

Kleine (2,5 - 3,5 cm Durchmesser, ungefüllte, flach schalenförmige, einzeln stehende Blüten mit 5 Petalen. Rundliche Knospen mit sehr lang überstehenden, sich kreuzenden Kelchblättern. Braun-violette, gelb gerandete Staubgefäße an gelb-braunen Staubfäden. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Violettrosa und dunkelrote Blüten kommen vor. Zum Blattgrund hin heller werdend.

Hagebutten • Hips • Fruits

Rote, sehr lange (2,5 cm) und schlanke Hagebutten mit aufrecht stehenden Kelchblättern.

Wuchs • Growth • Port

Sehr großer, aufrechter Strauch oder auch Rambler, klettert in Bäume. 4,0 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

7- bis 11-fiedrige, mittel-grau-grünes Laub mit kleinen, mittel bis grob gezähnten, lang-ovalen Blättern, oft ohne Spitze.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Triebe mit schlanken, langen, zumeist geraden Stacheln im Abstand von 5 - 10 cm.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

China, Provinz Yunnan

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Fotos von Originalstandorten in der Hengduan Mountain Region[1] in der Provinz Sichuan[2] bei Ta-p'ao-shan, nordöstlich von Tachien-lu, in China. Sie wächst in einem Waldgebiet in einer Höhe von 3352 - 4114 m.


Angenehmer, mittlerer Duft.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature