Triomphe de l'Exposition

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triomphe de l'Exposition
Triomphe de l'Exposition

Remontant-Hybride, 1855 - Züchter Jules Margottin père & fils, Frankreich
Eltern: unbekannt

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Rose erhielt auf der Pariser Weltausstellung[1] von 1855 einen ersten Preis, was den Namen erklärt.



Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Übersetzung:

Die Rose Triomphe de l'Exposition wurde in der Gärtnerei von Herrn Margottin gezüchtet und von ihm 1855 in den Handel gebracht.
Herrn Rouillard hat sie in den "Annales de la Société centrale d'horticulture de France" wie folgt beschrieben:
"Diese Rose ist ein breiter Busch mit zahlreichen , dichten, langen und kräftigen Zweigen. Äußerlich zeigt sie alle Merkmale der Robustheit, die ein langes Leben voraussehen lassen. (...)
Die Triebe sind dick, robust, das internodium lang; jung ist die Rinde grün, violett-rot auf der Sonnenseite.
Die Stacheln sind wenig zahlreich, meistens stark, flach, gerade oder leicht gebogen, sehr scharf. Einige sind schwach und sehr schwach, alle sind bräunlich rot mit grau-gelb.
Das Laub ist breit und besteht aus 3 oder 5 lang-ovalen, unterschiedlich großen -das obere ist immer größer- Fiederblättern; alle haben eine deutliche Spitze; die Ränder sind breit und tief gezähnt; sie sind glatt, dunkelgrün und glänzend an der Oberseite, etwas flauschig und weißlich grün an der Unterseite; während der Wachstumsperiode sind sie violett-rot, am Rand auch. Am eher langen Blattstiel befinden sich einige und sehr kleine Stacheln; Gutentwickelte Nebenblätter säumen ihn auf einem Drittel seiner unteren Länge; er ist rot-violett auf der oberen Seite und grün auf der unteren.
Die Blütenstiele sind lang, kräftig und mit kurzen, leicht bräunlichen Haaren versehen; an ihrer Basis wachsen 2, 3 und 4 Nebenblätter; die kräftigen Fruchtknoten sind fast glatt, ziemlich regelmäßig birnenförmig, etwas verengt am oberen Ende und hellgrün; die Knospen sind dick, kugelig; durch die 4 oder 5 blattartigen Kelchblätter erblickt man das dunkle Purpurrot der nichtentwickelten Blütenblätter.
Die Blüten blühen zu jeder Jahrezeit richtig gut auf und erscheinen zu zweit, zu dritt oder viert, aber auch einzeln bei den vor mehreren Jahren veredelten Pflanzen; sie sind breit (10-!2 cm), regelmässig, gut gefüllt; ihre aufgerichteten Blütenblätter behalten auch in der Sonne ihre Form; die Geschlechtsorgane sind sichtbar; die Farbe ist ein kräftiges, leuchtendes und samtiges Rot, dunkelpurpur am oberen Ende der Blütenblätter, der Duft ist angenehm, wenn auch schwach. Rouillard"

Die Rose Triomphe de l'Exposition wird von den Rosenzüchtern in der Brie-Gegend in großen Mengen angebaut; seine Eigenschaft, reife Früchte hervorzubringen, hat sie dazu bestimmt, uns viele schöne Rosensorten zu geben.


Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873

Übersetzung:

Kräftiger Strauch; die Zweige sind ziemlich kräftig und abstehend; die Rinde ist glatt, dunkelgrün und etwas rötlich, die gleichfarbigen Stacheln sind dick, sehr breit an der Basis, gebogen und spitz.
Das dunkelgrüne Laub ist aus 3 oder 5 spitzen und gezähnten Federblättern zusammengesetzt; der Blattsstiel ist ziemlich kräftig, mit 3 oder 4 kleinen Stacheln bewehrt.
Die Blüten haben einen Durchmesser von 8 oder 10 cm, sie sind gut gefüllt, schalenförmig und tief, wohlgeformt, einzeln oder an den stärksten Trieben zu zweit oder dritt; kräftiges und dunkles karmesinrot; die äußeren Blütenblätter sind breit und Konkav, die in der Mitte kleiner; sehr schöne Knospe; Blütenstiel fest und länglich.
Der Kelch ist rundlich birnenförmig, die Kelchblätter blattförmig.
Beliebte Sorte für die Topfkultur und Forcierung; sehr winterhart.
Diese Rose ist von Herrn Margottin, Rosenzüchter in Bourg-la Reine (Frankreich) gezüchtet worden; sie wurde 1855 bei der Weltausstellung in Paris mit einem ersten Preis gekrönt und im folgenden Jahr in den Handel gebracht.



↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, gefüllte, schalenförmige Blüten mit sichtbaren, goldenen Staubgefäßen. Knospen mit lang überstehenden, gefiederten Kelchblättern. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Samtiges, helles Karmesinrot.

Hagebutten • Hips • Fruits

Sehr große, kugelförmige, gelb-orange Hagebutten mit anhaftenden Kelchblättern

Wuchs • Growth • Port

Kräftiger Strauch, bis 1,5 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, kräftig- bis dunkelgrünes Laub mit spitz-oval-spateligen Blättern mit tiefer, spitzer Zähnung.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Aufrechte Triebe mit zahlreichen mittelgroßen, breiten Haken-Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Sangerhausen

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Rosarium Sangerhausen, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.

Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Lauterbach

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von Weingart und wächst veredelt.


Sie wächst in Lauterbach-Wallenrod, der Standort ist sonnig, mein Boden ist schwer, lehmig und tonhaltig.


Der Duft ist stark verströmend.


Meine Rose verströmt ein süßes Parfum mit einer angenehmen Zitrusnote.

Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist mittel.


Meine Rose duftet folgt.


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 248
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 162
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 221
  • L'Horticulteur français, 1855 S. 216, 217 - ausführliche Beschreibung
  • Cochet, Journal des Roses 1884, Triomphe de l'Exposition, Illustration et Texte
  • Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873, Triomphe de l'Exposition
  • Max Singer, Dictionnaire des roses, tome 2 Seite 329
  • A book about roses: how to grow and show them, S. Reynolds Hole, 1870 Text
  • Roses et Rosiers: Par des Horticulteurs et des Amateurs de Jardinage Text und Bild