Rosa stellata Wooton

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosa stellata Wooton
Rosa stellata Wooton
Rosa stellata Wooton, Bulletin of the Torrey Botanical Club, Vol. 25, 1898, Plate 335

Botanische-Rose, 1897 vom Botaniker Elmer Ottis Wooton, USA entdeckt und 1898 beschrieben. Die Synonyme wurden von den Botanikern George Albert Boulenger, Belgien und Edward Lee Greene, USA, beschrieben.
Eltern/parents/parentage: Wildrose Subgenus IV. Hesperhodos Cockerell – Kleinblatt-Rosen
Synonyme: Hesperhodos stellatus Boulenger, Rosa vernonii Greene, 'Sacramento-Rose'

Allgemeines • Preface • Remarques

Heimisch ist diese Rose im Südwesten der USA. Sie wächst an extrem trockenen, steinigen Orten und in in Gebirgs-Canyons.
Benannt ist sie nach der z.T. sternförmigen Behaarung (Trichom[1]) an den jungen Stengeln.

Blüten • Blooms • Fleurs

Große (4 - 7 cm Ø), ungefüllte, schalenförmige Blüten mit gold-gelben Staubgefäßen. Spitze Knospen mit lang und blättrig überstehenden Kelchblättern. Bestachelter Fruchtknoten. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Violett-rosa, i, Verblühen in Violett übergehend.

Hagebutten • Hips • Fruits

Mittelgroße, kugelförmige, dicht bestachelte Hagebutten.

Wuchs • Growth • Port

Strauch, 0,4 - 1,5 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, dunkelgrünes Laub mit kleinen, spatelförmigen, grob gezähnten Blättern ohne Spitze.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Triebe mit zahlreichen, langen, schlanken, pfriemförmigen Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Texas

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Fotos von Originalstandorten in Texas, USA.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.


Fotos 1 u. 4: Patrick J. Alexander, usda.gov, Foto 2 u. 3 Texas Agriculture Experiment Station
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature