Rosa setipoda Hemsl. & E.H.Wilson

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa setipoda
Rosa setipoda

Botanische-Rose, vor 1904 von Ernest Henry Wilson in Nordwest Hupeh, China gesammelt und 1905 von den Botanikern William Botting Hemsley und Ernest Henry Wilson, UK, beschrieben. Die Synonyme wurdee von den Botanikern John Lindley, Pierre Louis François Lévêque de Vilmorin und Gunnar Vilhelm Täckholm beschrieben.
Eltern/parents/parentage: Wildrose, Sect. 5. Cinnamomeae DC. - Zimt-Rosen
Synonyme: 刺梗蔷薇, 'Ci geng qiang wei', Rosa hemsleyana G.Täckh., Rosa macrophylla Lindl. var. crasse-aculeata Vilm.

Allgemeines • Preface • Remarques

Setipoda bedeutet borstenfüßig, lateinisch Borste = saeta, griechisch Fuß = πόδι, und meint die borstigen Blattspindeln (Mittelader des Blattes, Rachis oder Rhachis).
Die Rose wächst in China in den Provinzen Hubei und Sichuan in 2.000 bis 2.700 m Höhe, in Gebüschen und an Hängen.

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße (3 - 5 cm Ø), ungefüllte, leicht schalenförmige Blüten mit goldgelben Staubgefäßen. Sie erscheinen in Büscheln. Spitze Knospen mit lang überstehenden, löffelartig verbreiterten Kelchblättern. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Helles Mauve-rosa, fein leicht dunkler geädert, heller, fast weißer Blütengrund.

Hagebutten • Hips • Fruits

Lang-ovale, dunkelrote Hagebutten mit einem Hals und anhaftenden, quer abstehenden Kelchblättern, zumeist mit großen Borsten besetzt.

Wuchs • Growth • Port

Großer Strauch, 3,0 m hoch und breit.

Blätter • Foliage • Feuillage

5- bis 9-fiedriges, dunkelgrünes Laub mit lang-spitz-ovalen, grob und flach gezähnten Blättern mit dicht behaarter Rhachis, die mit verstreuten kleinen Stacheln besetzt ist.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Die Triebe sind mit unterschiedlich langen, z.T. sehr langen, schlanken, spitzen, geraden Stacheln besetzt. Dazwischen sitzen verstreut sehr breite, große, spitze Stacheln, an Blattansätzen zumeist paarweise.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Glen Ellen, Kalifornien

Fotos aus dem Quarryhill Botanical Garden in Glen Ellen, Kalifornien.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
Fotos Cassandra Bernstein

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature