Rosa pimpinellifolia 'Rubra'

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosa pimpinellifolia 'Rubra'
Rosa pimpinellifolia 'Rubra'

Bibernellrose/ Bibernell-rose/ rose Bibernelle, vor/ before/ avant 1735 - Züchter/breeder/obtenteur: unbekannt/ unknown/ inconnu; UK, Grande-Bretagne.
Eltern/parentage/parents: Gartenform von/ garden form of/ rose de jardin Rosa spinosissima L..
Synonyme/synonyms/synonymes: 'Rubra, Spinosissima', 'Red dwarf Scotch Rose'.

Allgemeines • Preface • Remarques

Dies ist eine der vielen Gartenformen von Rosa spinosissima L..
This is one of the many garden forms of Rosa spinosissima L..
Un rosier de jardin parmi tant d'autres de Rosa spinosissima L..



P. J. Redouté, Les Roses I, 1817
P. J. Redouté, Les Roses I, 1817


Übersetzung:

Diese durch ihre Eleganz und ihre üppige Frühjahrsblüte bemerkenswerte Rose wurde von Herrn Descemet, einem unserer berühmtesten Gärtner, aus einem Sämling gezogen und verbreitet; allerdings erstarb im dritten Jahr infolge eines strengen Winters die Pflanze in seiner Gärtnerei und sie war nur noch in England in der Gärtnerei der Herren Loddige und Hackney zu finden. Wir dachten, sie sei für Frankreich verloren, als uns 1811 der Zufall in dem Pariser Garten des Herrn Brisset eine veredelte Pflanze entdecken ließ, die ihm sein Freund Herr Descemet gegeben hatte. Wir durften einen sehr kleinen Zweig mitnehmen, den wir mit der größtmöglichsten Sorgfalt zum Vermehren benutzten. Es gelang uns vollkommen und wir erhielten eine Pflanze auf eigenen Wurzeln, die uns schon im darauffolgenden September mehrere Rosen bescherte. Wir pflanzten sie sofort ein und sie belohnte uns mit einer üppigen Ernte reizender, der Pomponrose ziemlich ähnelnder Blumen. Durch Propfen lässt sie sich leicht vermehren. Der Busch bildet sich langsam und bringt wenige Ausläufer hervor. Diese Rose ist noch selten, wie wir es schon gesagt haben, aber die weißblütige Sorte ist ziemlich verbreitet.


Translation:
This elegant and densely flowering rose is remarkable. Bred and multiplied by Mr. Descemet, one of our famous rose breeders, the original rose fell victim to heavy frosts three years later and was only available in the UK in the gardens of Mr. Loddige and Mr. Hackney. We believed it to be lost in France but Mr.Brisset showed us a grafted rose in his Parisian garden in 1811 (offerd to him by Mr. Descemet). We were allowed to cut a little branch and able to successfully multiply the rose, taking great caution. A plant, growing on own roots already yielded a couple of new rose plants during the following summer. We planted them directly into their final spot and obtained a large amount of pompon-like flowers. Easy to graft and multiply, the still rare shrub develops slowly and produces only a few off-shoots; its white flower variant is however rather frequently encountered.

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße, ungefüllte Blüten mit rötlich-gelben Staubgefäßen. Spitze, rote Knospen mit blättrig überstehenden Kelchblättern. Einmalblühend.
Medium-sized, unfilled flowers with yellow-reddish stamens. Pointed, red buds with leafy surpassing sepals. Flowering once.
Fleurs de taille moyenne, non-remplies avec des étamines rougeâtres/jaunes. Boutons floraux dépassés pas des sépales en forme de feuilles.

Farbe • Color • Coloris

Purpur-violett-rot mit purpur-violett-weiß marmorierter, heller Petalenrückseite.
Purple-violet-red petals with a purple-violet-white marbled reverse.
Pétales d'un coloris pourpre-violet-rouge avec des revers d'un ton pourpre-violet-blanc marbré.

Hagebutten • Hips • Fruits

Purpur-schwarze, kugelförmige Hagebutten mit anhaftenden Kelchblättern.
Purple-black spherical hips with attached sepals.
Cynorrhodons sphériques (d'un coloris pourpre-noir) avec des sépales y attachés.

Wuchs • Growth • Port

Niedriger Strauch, 0,8 - 1,2 m hoch.
Small shrub, 0.8 - 1.2 m.
Petit arbuste, 0,8 - 1,2 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

7- bis 9-fiedriges, kräftig grünes Laub mit lang-ovalen, mittel gezähnten Blättern.
Pronounced green foliage with 7 -9 long/oval leaflets with a medium indentation.
Feuillage vert prononcé avec 7 - 9 folioles longues/ovales, moyennement dentées.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Braune Triebe mit zahlreichen, schlanken Stacheln verschiedener Größe.
Brown sprouts with numerous, thin spines of variable sizes.
Tiges brunes aux nombreuses épines, fines et de tailles variables.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum modéré
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume parfum à large dispersion


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.
It grows in Les Rosiers sur Loire, in the Sammlung Loubert.
Il pousse à Les Rosiers sur Loire, dans la Sammlung Loubert.


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • Les Roses I, P. J. Redouté, C. A. Thory, 1817, Text und Abbildung