Rosa longicuspis Bertol.

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosa longicuspis
Rosa longicuspis
Rosa longicuspis, Tafel 13, Antonio Bertoloni, Memorie della Reale Accademia delle Scienze dell'Istituto di Bologna, Classe di Scienze Fisiche, 1861

Botanische-Rose, 1861 - vom Botaniker Antonio Bertoloni, Italien, beschrieben. Heimisch ist die Rose in China.
Das Synonym wurde vom Botaniker Robert Allen Rolfe, UK, beschrieben.
Eltern/parents/parentage: Wildrose, Sect. 6. Synstylae DC. – Vereintgrifflige Rosen
Synonyme: 长尖叶蔷薇, 'Chong jian ye qiang wei'

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Rose ist in den chinesischen Provinzen Guizhou, Sichuan, Yunnan und in Nord-Indien heimisch. Sie wächst in immergrünen Mischwäldern, Dickichten und trockenen offenen Arealen, in Höhen von 400 - 2.700 m.
Es sind 2 Varietäten beschrieben:

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße (3 - 5 cm Ø), ungefüllte, flach schalenförmige Blüten mit goldgelben Staubgefäßen, sie erscheinen in Büscheln. Spitze Knospen mit überstehenden, spitzen Kelchblättern. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Weiß.

Hagebutten • Hips • Fruits

Mittelgroße, ca 1 cm Ø, kugelförmige, dunkelrote Hagebutten mit anhaftenden Kelchblättern.

Wuchs • Growth • Port

Großer Strauch, Rambler bis 6,0 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

5- bis 9-fiedriges, dunkelgrünes, glänzendes Laub mit spitz-ovalen, geriffelten Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Flexible Triebe mit kräftigen, breiten, leicht gebogenen Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

L'Haÿ-les-Roses

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum modéré
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume parfum à large dispersion



Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist stark.


Die Rose duftet leicht nach Bananen.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum modéré
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume parfum à large dispersion


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).



Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • Antonio Bertoloni, Memorie della Reale Accademia delle Scienze dell'Istituto di Bologna, Classe di Scienze Fisiche, 1861 Seite 201 und Tafel 13
  • François Crépin, Bulletin de la Société royale de botanique de Belgique, 1874, Tome 13, Société royale de botanique de Belgique Seite 255 - 258
  • Peter Beales u.a., Rosen Enzyklopädie, Könemann, ISBN 3-8290-1954-8, Seite 54