Rosa gymnocarpa Nutt.

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosa gymnocarpa, SW Oegon, Foto Doug Murphy
Rosa gymnocarpa, SW Oegon, Foto Doug Murphy

Botanische-Rose, vom Botaniker Thomas Nuttall, UK, beschrieben, 1840 in A Flora of North America veröffentlicht und von John Torrey und Asa Gray ergänzt. Heimisch ist die Rose in Nordwest-Amerika und Westkanada.
Eltern/parents/parentage: Wildrose, Sect. 5. Cinnamomeae DC. - Zimt-Rosen
Synonyme: Rosa gymnocarpa Nutt. ex Torr. et A. Gray, 'Gymnocarpa', 'Little Woods Rose', 'Wood Rose', 'Dwarf Rose', 'Baldhip Rose'

Allgemeines • Preface • Remarques

Der Name kommt aus dem Griechischen γυμνός (gymnos) = nackt und καρπός (karpos) = Frucht, daher auch der englische Name 'Baldhip Rose' - Nacktfruchtige Rose. Die Namen 'Little Wood Rose' oder 'Dwarf Rose' beziehen sich nicht auf die Wuchsform der Rose, sondern auf die Blütengröße.
Flora of North America führt 2 Varietäten auf, die sich hauptsächlich in den Blättern unterscheiden:

  • Rosa gymnocarpa Nutt. var. gymnocarpa - 7- bis 9-fiedriges Laub, selten auch 5- und 11-fiedrig. Die Schlussblätter sind elliptisch bis schmal eiförmig, 10 - 60 mm groß, selten 5- oder -60 mm, kaum gespitzt. Stiellänge 15 - 25 mm, selten 10- oder -35 mm. Zweige 30 bis 150 cm, selten bis 250 cm.
  • Rosa gymnocarpa Nutt. var. serpentina Ertter & W.H.Lewis - 5- bis seltener 7-fiediges Laub. Die Schlussblätter breit-elliptisch oder kreisrund 4 - 20 mm Ø, die Spitze stumpf oder gestutzt rund, Stiele 10 – 15 mm. Zweige 30 - 60 cm, selten 10- oder -130 cm.

Blüten • Blooms • Fleurs

Kleine (1,5 - 3,0 cm Ø), ungefüllte, schalen- bis becherförmige Blüten mit 5 Petalen, die je nach Pflanze unterschiedlich breit sind, mit goldgelben Staubgefäßen. Runde Knospen mit z.T. etwas überstehenden Kelchblättern und einem länglichen, teilweise urnenförmig eingeschnürten Fruchtboden, die z.T. einige feine Härchen zeigen, die an den Hagebutten dann fehlen. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Intensives, violett überhauchtes Rosa.

Hagebutten • Hips • Fruits

lange, rote, unbehaarte Hagebutten ohne anhaftende Kelchblätter.

Wuchs • Growth • Port

Großer Strauch, 1,5 m bis 3,0 m hoch. Wächst in schattigen Wäldern.

Blätter • Foliage • Feuillage

7- bis 13-fiedriges, dunkelgrünes Laub mit ovalen, sehr grob gezähnten Blättern ohne Spitze.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Purpur-braune, aufrechte Triebe, dicht mit langen, geraden, dünnen Stacheln unterschiedlicher Länge besetzt.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum modéré
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume parfum à large dispersion


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Nord-West USA und Süd-West Kanada

Bilder aus dem nördlichen Kalifornien, Süd-West Oregon und Süd-West Kanada.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature