Rosa blanda Aiton

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosa blanda Aiton
Foto Gesamt fehlt

Botanische-Rose, 1773 von James Gordon[1] erstmals in London kultiviert, 1789 von William Aiton, UK, beschrieben.
Eltern/parents/parentage: Wildrose, Sect. 5. Cinnamomeae DC. - Zimt-Rosen
Die Synonyme wurden von den Botanikern John Lindley, Leopold Trattinnick und Per Axel Rydberg beschrieben.
Synonyme: Rosa fraxinifolia Lindl., Rosa solandri Tratt., Rosa subblanda Rydb., 'Eschen Rose', 'Eschenblättrige Rose', 'Hudson Bay Rose', 'Labrador Rose', 'Rose du Labrador', 'Meadow Rose', 'Schöne Rose', 'Smooth Rose'

Allgemeines • Preface • Remarques

James Gorden hat die Rose 1773 in seiner Gärtnerei[2] in Mile End, London kultiviert, laut William Aiton, aber er war wohl nicht der Entdecker der Rose.
Heimisch ist die Rose im Nordosten Amerikas, Kanadas.



The Genus Rosa, Ellen Willmott, Alfred Parsons, 1910 - 1914


↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße bis große (5 - 7 cm Ø), ungefüllte, schalenförmige Blüten mit hellgelben Staubgefäßen. Spitze Knospen mit lang überstehenden Kelchblätter. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Helles Mauve-rosa, heller Blütengrund. Gelegentlich weiße Linien und karmesin Einsprengsel.

Hagebutten • Hips • Fruits

Rote, große, kugelförmige Hagebutten.

Wuchs • Growth • Port

Großer Strauch, bis 2,5 m hoch.

Blätter • Foliage • Feuillage

5- bis 7-fiedriges, dunkel-grünes, leicht glänzendes Laub mit schmalen, langspitz-ovalen, mittel und tief gezähnten Blättern, die an die Blätter von Eschen erinnern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Purpur-braune, fast stachellose Triebe.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert


Der Duft ist stark.


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • The Genus Rosa, Ellen Willmott, Alfred Parsons, 1910 - 1914, Bild und Text
  • Prévost, Rouen, Catalogue descriptif, méthodique et raisonné...du Genre Rosier, cultivées chez PREVOST Fils 1829 Seite 23