Pompon de Bourgogne

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pompon de Bourgogne, L'Haÿ
Pompon de Bourgogne, Sangerhausen
Pompon de Bourgogne, Journal des Roses 1879

Centifolia, vor 1664 - Züchter unbekannt, gefunden in Dijon, Frankreich
Eltern: unbekannt
Synonyme: 'Burgundica', 'Rosa burgundiaca Rössig', 'Rosa parviflora Ehrh.', 'Pompon de Mai', 'Burgunderröschen'. Viele weitere französische Synonyme.

Allgemeines • Preface • Remarques

Zum Teil werden die gleichen Namen verwendet, wie für 'Rosa Parvifolia', da beide Rosen sich ähneln und wegen des Alters verschiedene Klone und Varianten bestehen, und die alten Beschreibungen natürlich selten eindeutig sind. Näheres hierzu bei 'Rosa Parvifolia'.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Übersetzung:
Die entzückende Rose, die den Namen Pompon de Bourgogne' trägt und deren Abbildung wir hier nebenstehend sehen, ist eine Sorte der Rosa centifolia, deren wildwachsendem Typus Buberstein in den Wäldern des östlichen Kaukasus (Asien) begegnet ist.
Die Pompon de Bourgogne bildet einen kleinen rundlichen Busch, deren dünne Zweige sich ein Mal im Jahr mit hübschen kleinen rosafarbenen, am Rande heller werdenden, in Form und Haltung herrlichen Blüten schmücken.
Um 1840 herum soll eine Sorte mit weißen Blüten existiert haben, die nie zu unserer Kenntnis gelangt ist: de Pronville besaß in seinem riesenhaften Rosenpark eine Pompon de Bourgogne mit einfachen Blüten, von der, seiner Meinung nach, die hier besprochene Rose abstammen soll.
Die Botaniker kennen die Pompon de Bourgogne unter verschiedenen Namen:
R. Centifolia pomponia für Lindley.
R. Centifolia minor für Roessig.
R. Componia für Redouté und de Decandolle.
R. Burgundiaca für Persoon.
R. Crovincialis, var. für S. J. Smith und W. Aïton.
Persoon hat mit Unrecht der R. Centifolia den Namen R. Burgundiaca verliehen, denn jene stammt nicht aus der Burgund, wie wir es oben ausführen.
Es existiert wohl eine Rose, die in den Bergen um Dijon herum wild wächst, und die pompon de Bourgogne hieß. Dabei ist die Rose, die uns interessiert die R. Parvifolia von Lindley, - von Ehrhard, - von Wildenow, - von C.-H. Persoon, - von S.-J. Smith, - des Botanical register, - von de Pronville, usw. Es ist die R. Burgundiaca de Roessig, - de C.-C. Gmelin, - von Brotero. Es ist die R. Remensis von L. Desfontaines, von de Decandolle, - und von F. Merat.
Schließlich ist sie auch von den Floristen unter dem Namen Petit-saint-François bekannt. Diese Rose gibt einzelne gefüllte purpurfarbene Blüten.
Aber kommen wir zu unserer hübschen kleinen Rose. Von 1820 bis 1830 war sie von den Blumenhändlern, die sie erfolgreich forcierten, sehr geschätzt. Ab dieser Zeit, obwohl vom Publikum sehr geschätzt, wurde sie immer weniger kultiviert; die Rose du Roi wurde ihr eine gefährliche Rivalin, auf die großblumige Rosen folgten, so dass die Pompon de Bourgogne heutzutage zu Unrecht wenig kultiviert wird. Dennoch ist sie eine sehr empfehlenswerte Rose, die von den Rosenliebhabern immer noch sehr bewundert wird. Eine uns nahe stehende Dame pflegt zu sagen: Wenn mein Garten für nur eine einzige Rose Platz bieten würde, würde ich eine R. Pompon de Bourgogne hineinsetzen.

Dictionnaire des roses Bd 2


Übersetzung:
Dieser Strauch wird kaum höher als 50-60 cm und bildet einen kleinen rundlichen Busch; die Triebe haben eine hell grüne Rinde, sind gerade, zylindrisch, eher kräftig und bestachelt; die Stacheln sind verstreut, pfriemförmig, fast gerade; die Zweige stehen ab, sind mehr oder weniger kräftig je nach dem, ob sie vom unteren oder vom oberen Ende der Triebe abgehen; ihre Stacheln ähneln denjenigen der Triebe und sind mit bedrüsten Borsten durchsetzt; die Rinde ist etwas bräunlich, intensiver in Richtung des oberen Teils des Zweiges; das Laub besteht aus 3 -fast immer 5 - selten 7 zart-, mattgrünen Fiederblättern; die Nebenblätter sind vollständig, klein oder mittelgroß, ihre Ränder sind bewimpert und bedrüst (...); die Blattstiele sind leicht bedrüst und filzig, selten mit Stacheln; die Fiederblätter sind klein, oval, an der Basis abgerundet, mit kurzer Spitze am oberen Ende, leicht filzig an der Unterseite, einfach gezähnt, bewimpert und bedrüst; die Blüte steht meisens einzeln, manchmal sind sie zu zweit, selten in Büscheln mit wenigen Blüten, und dann an den kräftigeren Zweigen; nur wenige lanzettförmige Tragblätter mit bewimperten und bedrüsten Rändern, filzig an der Unterseite; die Blütenstiele sind eher lang, sehr gerade, sehr bedrüst; der Blütenboden ist bedrüst bis sehr bedrüst, klein, ovoïd ellipsoïd an der Basis, etwas enger werdend vor der Blütezeit; die Kelchblätter sind mehr oder weniger schmal mit langen Spitzen, die trotz der geöffneten Blütenkrone sichtbar bleiben; sie sind borstig, mit bewimperten und bedrüsten Rändern, wie bei den Borsten, filzig auf der inneren Seite, behaaart und leicht bedrüst auf der äußeren Seite, sie sind zurückgebogen nach der Blüte; die Blütenkronen sind klein, dichtgefüllt, tief; sie werden fast flach bei der Blüte, dunkelfleischrosa beim Aufblühen, blasser an den Rändern, die Farbe geht später in ein helleres Rosa über; die äußeren Blütenblätter sind breiter, ausgeschnitten am Rand, kürzer als die Kelchblätter; in der Mitte sind sie schmaler, überlappend; Griffel sichtbar, unbehaart, freistehend, etwas abstehend. Die Rose blüht im Mai; daher sein verbreiteter Name: Pompon de Mai.

Blüten • Blooms • Fleurs

Kleine, dicht gefüllte, pomponförmige Blüten mit kleinem grünen Auge. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Fleischfarbenes Rosa, zum Rand hin heller werdend und hellrosa verblassend.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Kleiner Strauch, 0,6 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, hellgrünes Laub mit ovalen Blättern, fast ohne Spitze und fein gezähnt.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Sangerhausen

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Rosarium Sangerhausen, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Friedhof Erndtebrück

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Rosengarten Alter Friedhof Erndtebrück, der Standort ist sonnig, der Boden ist steinig, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


L'Haÿ-les-Roses

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum



Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist schwach.


Die Rose duftet folgt.


Fotos Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist mittel.


Meine Rose duftet folgt


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 100
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 136
  • Peter Beales u.a., Rosen Enzyklopädie, Könemann, ISBN 3-8290-1954-8, Seite 135
  • Cochet, Journal des Roses, Pompon de Bourgogne, Bild und Text
  • Dictionnaire des roses, tome 2, Seite 221-222