Mademoiselle Francisca Krüger

Aus Rose-Biblio
(Weitergeleitet von Mademoiselle Franziska Krüger)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mademoiselle Francisca Krüger
Foto Sherry's Garden Blog
Foto Gesamt fehlt
Mademoiselle Francisca Krüger, Cochet, Journal des Roses, 1888

Teerose, 1879 - Züchter Gilbert Nabonnand, Frankreich
Eltern: Sämling von 'Catherine Mermet' x 'Général Schablikine'
Synonym: 'Franziska Krüger', 'Mademoiselle Franziska Krüger'

Allgemeines • Preface • Remarques

Übersetzung:

Obwohl sie keine ganz neue Züchtung ist, ist Franciska Krüger nicht destoweniger beliebt bei den Rosenliebhabern. Ihre Lebenskraft, ihr Farbton und ihr zarter Duft machen, dass sie um Paris herum und in den nordischen Ländersn sehr geschätzt ist.
Sie entstand 1873 durch eine Aussaat aus gemischten Samenkörnern; die Mutterpflanze keimte im darauf folgenden Jahr und nach einer Zeit der strengen Beobachtung wurde sie 1879 von ihrem Züchter, Herrn Ph. Nabonnand, Planzen- und Rosenzüchter in Golfe-Juan (Côte d'Azur - Frankreich), in den Handel gebracht.
Diese Rose ist ein kräftiger Strauch mit einem schönen grünen, langlebigen und widerstandsfähigen Laub.
Die Blüten sind groß, stark gefüllt, wohlgeformt; sie sind fleischfarben mit kupferfarbenen, gelben und rosafarbenen Nuancen. Als Freilandrose für ihre Schnittblüten kultiviert ist sie nicht erstklassisch, aber unter Glas oder im Treibhaus liefert sie ausgezeichnete Ergebnisse.
Wir empfehlen sie als Gartenrose und zur Berankung von Mauern und Säulen, wo sie reichlich blüht. br>Die Herren Ketten, Rosenzüchter in Luxemburg teilen diese Meinung, denn in ihrem Katalog geben sie die Rose Franciska Krüger als eine der besten Sämlinge von Herrn Ph. Nabonnand.

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, dicht gefüllte, kugelförmige Blüten in eine schöne, andeutungsweise geviertelte Schalenform übergehend, an etwas schwachen Blütenstielen. Die äußeren Petalen sind am Rand nach hinten umgerollt. In mildem Klima reich- und öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Leicht kupfrig-rosiges Weiß, mit gelbem und rosigem Schimmer - so beschreibt der Züchter die Farbe.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Strauch mit ca. 2 m Höhe, in Südfrankreich auch höher.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, hellgrünes, dichts Laub mit spitz-lanzettlichen Blättern. Etwas anfällig für Mehltau.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Schlanke, spitze Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Ocala

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


My rose grows on own roots, in Sherry's Garden in Ocala, Florida, USA, the place is sunny, the soil is highly amended sand.


Photos: Sherry's Garden Blog
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


L'Haÿ-les-Roses

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum



Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.


Kein Duft.


Fotos Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist mittel.


Meine Rose duftet folgt.


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • Cochet, Journal des Roses, 1888 , Illustration et Texte
  • Cochet, Journal des Roses 1896, Text
  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 392
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 111
  • The Geo. H. Mellen Co. Catalog, spring 1911 Text
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 164, 162
  • Dictionnaire des Roses, 1885, Bd. 2, Seite 97