La France

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
La France
La France

Tee-Hybride, 1867 - J. B. Guillot fils, Frankreich
Eltern: wahrscheinlich ein Sämling von 'Général Jacqueminot, Remontant-Hybride' x 'Madame Falcot'

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Information über die Elternrosen stammt von Pierre Guilot, der Sohn des Züchters[1]. Marc Guillot sagt allerdings, sein Großvater habe die Rose aus zahlreichen Sämlingen von Tee-Rosen selektiert, ohne Angaben über die Eltern machen zu können. Mit 'La France' beginnt 1867 nach der Meinung einiger Rosenfachleute das Zeitalter der Modernen Rosen. Wir schließen uns dem hier nicht an, denn es ist ein fließender Übergang, der bis zum Beginn des 1. Weltkrieges dauerte, als die Rosenzucht zum Erliegen kam. Selbst heute werden noch Alte Rosen gezüchtet, z.B von Jean Pierre Vibert II oder Pirjo Rautio.



Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Übersetzung:

Diese prächtige Rose hat Herr Guillot, Rosenzüchter in Lyon-Guillotière erschaffen.
Hier die Einzelheiten über die Entstehung der Rose:
"1864 habe ich ziemlich viele Teerosensamen mit Erfolg ausgesät; darunter befanden sich einige gute Sorten, die ich in den Handel brachte. Ich bemerkte eine, die in keiner Weise den anderen glich und schon im ersten Jahr blühte. Ich pflegte sie besonders, ich veredelte sie und im darauffolgenden Jahr brachte sie schönere Blüten als die von der Mutterpflanze. Erst dann konnte ich feststellen, dass meine Rose gut war; ich entnahm von den kräftigsten Triebe Veredelungsmaterial, das ich auf kräftiges Unterlagenholz aufpropfte und wartete ungeduldig auf die Blüte im Frühjahr 1866.
Meine Freude war groß, als ich wunderschöne Blüten entdeckte; diese Rose war wertvoll. Also vermehrte ich sie in ziemlich großer Menge und brachte sie im November 1867 unter der Bezeichnung La France in den Handel, sie war in allen Beziehungen würdig, diesen Namen zu tragen.
Bevor ich sie in den Handel brachte, habe ich sie 1867 mit anderen aus Sämlingen entstandenen Rosen auf der Weltausstellung in Paris vorgestellt. Die 14 Rosen waren 14-15 cm im Durchmesser. Leider versammelte sich die Jury erst zwei Tage nach dem vorgegebenen Datum; meine Rosen waren also welk oder nicht mehr frisch, die Jury konnte mich nicht mehr auszeichnen, gab mir aber als Entschädigung eine Bronzemedaille für die Gesamtheit meiner Ausstellung, d. h. für meine Rosen aus Sämlingen, zwei hundert erdnah veredelte Rosen und zwei hundert erstklassige Sorten, die in einem Beet des Champ-de-Mars standen.
Über die Eltern meiner Rose kann ich keine Auskunft geben, denn ich hatte die Samenkörner der verschiedenen Sorten nicht separat ausgesät; aber nach ihren Eigenschaften hinsichtlich des Holzes, der Stacheln, des Laubes und der Blüten, habe ich festgestellt, dass es sich um eine Tee-Hybride handelt und sie keine einzige Eigenschaft der anderen Hybridensorten besitzt."
Das hier ist eine prächtige Rose, die nicht so ausgezeichnet wurde, wie sie es verdient hätte, die aber von den Rosenliebhabern aus allen Ländern geschätzt wird.

Dictionnaire des roses, tome 1


Übersetzung:

Kräftiger Strauch, eher dicke aufrechte Triebe, dünnere wachsen auseinander; grüne, auf der Sonnenseite rötliche Rinde; kurze, sehr dicke, spitze und scharfe Stacheln; hellgrünes Laub bestehend aus 3-5 breiten, etwas genarbten, rundlichen, am Ende spitzen und gezahnten Blättern; kräftige Blütenstiele mit einigen kleinen Stacheln; die Blüten sind 8-10 cm im Durchmesser, gefüllt, sphärisch, stehen einzeln an dünneren Zweigen und zu dritt oder fünft an den kräftigeren Trieben; Farbe ist ein helles Rosa, silbrig im Inneren und helllila außen; äußere Blütenblätter breiter mit breiten, eingerollten Spitzen; innere Blütenblätter kleiner; dünne unter dem Gewicht der Blüte nachgebende Blütenstiele. Sehr schöne Sorte, sehr winterhart.

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, gefüllte, kugelig-schalenförmige Blüten. Sie erscheinen einzeln oder in Büscheln von 3-5 Blüten. Zurückgerollte Petalenränder. Öfterblühend, gute Haupt-, sehr gute Nachblüte.

Farbe • Color • Couleur

Im Katalog Guillots wird sie so beschrieben: "Innen silbrigweiß, außen bläulichrosa". Helle Innenseite der Petalen, kräftigere Außenseite.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Sie braucht ein paar Jahre, wächst dann aber zu einem kräftigen Strauch von 1,2 m heran.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, hellgrünes Laub mit großen, lang-spitz-ovalen, fein bis mittel gezähnten Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Kurze, aber kräftige Hakenstacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Birkenheide

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst in Birkenheide, der Standort ist sonnig, mein Boden ist sandig.


Der Duft ist stark.


Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Lauterbach

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von Weingart und wächst veredelt.


Sie wächst in Lauterbach-Wallenrod, der Standort ist sonnig, mein Boden ist schwer, lehmig und tonhaltig.


Der Duft ist stark.


Meine Rose duftet fruchtig und süß.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist stark.


Meine Rose duftet folgt.


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

  1. François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, S. 236

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, S. 236
  • Peter Beales u.a., Rosen Enzyklopädie, Könemann, ISBN 3-8290-1954-8, Seite 344
  • Cochet, Journal des Roses 1879, Seite 40 - 42 Bild und Text
  • Cochet, Journal des Roses 1906, Text
  • Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873, La France
  • Dictionnaire des roses, tome 1, Seite 343
  • Les plus belles roses au début du XXe siècle Vue 129
  • Odile Masquelier, Paul de Longpré - An American Painter from Lyon, Rosa Mundi, Vol. 23, No. 2, 2009/10, Heritage Rose Foundation, Bild
  • Howard & Smith Catalog 1913, Text
  • Catalogue of new, rare and beautiful roses : hardy shrubs, grape vines and small fruits, 1884 Text
  • H. R. Darlington, Roses, 1911 Text
  • Louis Durand, The Book of Roses, 1911 Text
  • Vestal's rose catalogue, 1900 Text und Text und Bild