Kategorie:Wilhelm Braun

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Friedrich Wilhelm Braun

Karl Friedrich Wilhelm Braun (* 1.12.1800 in Bayreuth, † 20.7.1864 ebenda) war ein deutscher Apotheker, Botaniker, Geologe und Paläobotaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "Braun".
Karl Friedrich Wilhelm Braun ging als Apotheker in Regensburg in die Lehre, war ab 1819 Apothekergehilfe in Salzburg und danach in Klagenfurt. Gleichzeitig hatte er Kontakt zu bedeutenden Botanikern und begleitete den väterlichen Freund David Heinrich Hoppe auf einer Alpenreise (Salzburger und Kärntner Alpen). Die Bekanntschaft mit dem Amateurbotaniker und österreichischen Oberst Ludwig von Welden ermöglichte ihm 1821 eine botanische Studienreise nach Oberitalien. 1824 betrieb er in Prag botanische Forschung in Kontakt mit dortigen Botanikern und Forschungsreisenden (Kaspar Maria von Sternberg, Franz Wilhelm Sieber). Auf Wunsch des Vaters musste er aber sein Studium der Pharmazie in Erfurt fortsetzen und legte 1824 in München die Apothekerprüfung mit Auszeichnung ab. Danach übernahm er die Bayreuther Apotheke seines Vaters, die er nach sieben Jahren verkaufte, um sich ganz der botanischen Forschung zu widmen.
Er war Professor an der 1833 gegründeten Kreis-Landwirtschafts- und Gewerbeschule Bayreuth und lehrte dort Chemie, Naturgeschichte, Physik und Technologie.
IPNI - The International Plant Names Index, führt 32 Rosen auf, die er beschrieben hat[1].

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Literatur • Literature • Littérature

Weblinks • External links • Liens externes