Kategorie:Wendland

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gedenktafel für die Familie Wendland, an der Bibliothek des Berggartens angebracht

Johann Christoph Wendland (* 17.7.1755 in Landau; † 27.7.1828 in Herrenhausen) war ein deutscher Botaniker und Garteninspektor der Herrenhäuser Gärten. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "J.C.Wendl.".
Wendland wurde als Sohn des für den Fürsten von Löwenstein-Wertheim tätigen Hofgärtners Wendland geboren. Derart vorbelastet lernte Wendland vier Jahre die Gärtnerei im Lustgarten von Schloss Karlsruhe bei dem dortigen Hofgärtner Johann Bernhard Saul und ging anschließend an den hessischen Hof nach Kassel, in den Bergpark Wilhelmshöhe. 1780 erhielt er eine erste feste Anstellung als Gärtner in den Herrenhäuser Gärten zu Hannover. Seine botanischen Kenntnisse vermittelte ihm der Schweizer Botaniker und Leiter der Herrenhäuser Gärten Jakob Friedrich Ehrhart. Wendland, der zunächst die Aufsicht über die Treibhäuser und Orangerien hatte und für die Ananaskultur zuständig war, wurde 1817 zum Garteninspektor befördert. Seine rege schriftstellerische Tätigkeit ging mit einer zeichnerischen Begabung einher. Alle Illustrationen seiner Werke wurden von ihm selbst gezeichnet oder radiert.
Sein Sohn Heinrich Ludolph Wendland und sein Enkel Hermann Wendland wurden ebenfalls Gärtner in Herrenhausen. Die Familie war dort von 1780 bis 1903 tätig.
IPNI - The International Plant Names Index, führt 2 Rosen auf, die er beschrieben hat[1].

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Literatur • Literature • Littérature

  • Johann Christoph Wendland, Hortus Herrenhusanus :seu Plantae rariores quae in Horto Regio Herrenhusano prope Hannoveram coluntur, 1798 Online-lesen und Download-Link

Weblinks • External links • Liens externes