Kategorie:McGredy

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorn: Mr. und Mrs. Samuel McGredy, Gründer der Sam McGredy Nursery in Portadown
  • Samuel McGredy I, II, III und IV - eine Dynastie von Gärtnern und Rosenzüchtern.
    • Samuel McGredy I (Sam McGredy I) (1828-1903) begann 1880 als Baumschüler und gründete den Familienbetrieb Samuel McGredy & Son, Nurserymen, in Portadown, County Armagh, Nord Ireland.
    • Samuel McGredy II (1861-1926) begann mit der Rosenzucht und gewann bereits 1905 eine Goldmedaille für 'Countess of Gosford' bei seiner ersten Teilnahme an einer National Rose Society Schau in London.
    • Samuel McGredy III (Samue Davison McGredy III) (1897-1934) führte die Rosenzucht fort und expandierte stark. Er begann, seine Züchtungen nach Familienmitgliedern zu benennen: 'Margaret McGredy', benannt nach seiner Mutter. Diese Rose wurde später als Elternteil für die berühmte Tee-Hybride 'Peace' verwendet. Nach seiner Frau benannte er 1929 'Mrs. Sam McGredy', eine Rose die sehr populär wurde.
    • Samuel McGredy IV (Samuel Darragh McGredy) (*1932). Er war 2 Jahre alt, als sein Vater starb. Mehrere Familienmitglieder übernahmen die Leitung der Rosenschule, bis er erwachsen war und 1952 seine Ausbildung an verschiedenen internationalen Akademien und Universitäten abgeschlossen hatte. Er begann sogleich erfolgreich eigene Rosen zu züchten. 1972 wanderte er mit seiner Familie nach Neuseeland aus und gründete in Auckland die Firma McGredy Roses International. Er hatte damit den Vorteil, dass er nicht mehr auf beheizte Gewächshäuser angewiesen war, wie zuvor in Irland. Inzwischen hat er seinen Betrieb geschlossen und ist im Ruhestand.

* Samuel McGredy I, II, III und IV - a dynasty of Nurserymen and Rose Breeders.

    • Samuel McGredy I (Sam McGredy I) (1828-1903) founded the family nursery, Samuel McGredy & Son, Nurserymen, in 1880, in Portadown, County Armagh, Northern Ireland.
    • Samuel McGredy II (1861-1926 began hybridizing his own roses. He presented his roses in the National Rose Society show in London for the first time in 1905, and won the Gold Medal for 'Countess of Gosford'.
    • Samuel McGredy III (Samue Davison McGredy III) (1897-1934) began to name his roses after family members: 'Margaret McGredy', named after his mother. 'Margaret McGredy' was later used as one of the ancestors of the famous hybrid tea, 'Peace'. 'Mrs. Sam McGredy', named for his wife, introduced in 1929, became very popular.
    • Samuel McGredy IV (Samuel Darragh McGredy) (born 1932) was two years old, when his father died. Family members took over the management of the nursery until he was adult and finished his education at different international Academies and Universities in 1952. At once he started successfully breeding roses. In 1972, McGredy IV and family emigrated to Auckland, New Zealand, where he founded McGredy Roses International. This allowed him to grow roses without the need for greenhouses, as it was necessary in Northern Ireland.


Weblinks • External links • Liens externes

Seiten in der Kategorie „McGredy“

Folgende 17 Seiten sind in dieser Kategorie, von 17 insgesamt.