Kategorie:Martius

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Friedrich Philipp von Martius

Carl Friedrich Philipp von Martius (* 17.4.1794 in Erlangen, † 13.12.1868 in München) war ein deutscher Naturforscher, Botaniker und Ethnograph. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "Mart.".
Carl Friedrich Philipp von Martius war der Sohn des Erlanger Hofapothekers. 1810 nahm von Martius das Studium der Medizin in Erlangen auf. Während seiner Zeit in Erlangen lernte er Franz von Paula Schrank und Johann Baptist von Spix kennen. Angeregt durch diese Bekanntschaft und seinem Hobby, der Botanik folgend, bewarb er sich 1813 um die Aufnahme des damals an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften bestehenden Eleven-Instituts. Nach bestandener Aufnahmeprüfung wurde er 1814 dem Botaniker Franz von Paula Schrank als Gehilfe bei der Leitung des neu gegründeten Botanischen Gartens unterstellt. Noch im gleichen Jahr promovierte er zum Doktor der Medizin und Chirurgie. 1817 veröffentlichte er sein erstes großes wissenschaftliches Werk, die "Flora cryptogamica Erlangensis", eine Beschreibung der Pflanzenwelt in und um Erlangen. Im Jahr 1816 wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt.
Berühmt wurde er durch seine Forschungsreise nach Brasilien von 1817 bis 1820.


Das Wildrosenverzeichnis Sangerhausen führt Rosa dimorphacantha Mart. auf, mit Carl Friedrich Philipp von Martius als Autor.
IPNI - The International Plant Names Index, führt keine Rosen auf, die er beschrieben hat[1].

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Literatur • Literature • Littérature

Weblinks • External links • Liens externes

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.