Kategorie:Hardy

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julien-Alexandre Hardy, Denkmal im "Potager du Roi" in Versailles
Rosa x hardii, dargestellt von Redouté, Les Roses, Vol. I, 1817, S. 27-28, als Rosa berberifolia
  • Julien-Alexandre Hardy (* 23.5.1787, ✝ 15.9.1876) war der Oberste Gärtner im Jardin du Luxembourg, Paris, Frankreich, von 1817 bis 1859. Geboren in Briis, bei Limours, trat er 1803 in die Pépinière Jacques-Martin Cels "hors de la barrieère du Maine, au Petit Montrouge", am Rand von Paris ein. Hardy lernte dort bis 1806 das Handwerk des Baumschülers, beschäftigte sich mit der Zucht von Obstbäumen und Rosen. Bekannt ist die nach ihm genannte Birnensorte 'Beurré Hardy' - in Deutschland als 'Gellerts Butterbirne' eingeführt - die 1920 von Bonnet gefunden wurde. Nach seiner Militärzeit kehrte er 1815 zu Cels zurück und wurde von diesem dem Jardin du Luxenbourg empfohlen, wo er am 24. Juni 1816 als "premier garçon jardinier" begann. Mit dem Park war auch die Familie seines Onkels Hervy, Baumschüler in Chartreux, verbunden, dessen Nichte Marie-Thérèse Pezard er heiratete und die der berühmten 'Madame Hardy' den Namen gab. Bereits am 1.Januar 1817 wurde Hardy zum Chef-Gärtner ernannt und blieb es, bis zum 1. Juli 1859. 1827 war er Mitbegründer der "Société d'Horticulture", zusammen mit einer Reihe anderer berühmter Rosenzüchter. Sein Sohn Auguste, geboren 1824, interessierte sich nicht für Rosen, aber für die Obstbaumzucht. Hardy interessierte sich besonders für die Zucht neuer Rosen, er arbeitete z.B. mit Noisette zusammen. Da die Sammlung im Jardin du Luxembourg mit der Zeit sehr groß wurde, stellte er 1839 den 22-jährigen Margottin, als für die Rosen verantwortlichen Gärtner ein. 1859 zog sich Hardy auf seinen Besitz in Soisy-sous-Étiolles, dem heutigen Soisy sur Seine, 30 km süd-östlich von seiner Wirkungsstätte in Paris, zurück. Hardy züchtete etwa 100 Rosen. Sehr großes Aufsehen erregte seine Züchtung, die auch nach ihm benannt ist, Rosa x hardii, eine gelb blühende Züchtung, mit roten Flecken, aus Rosa clinophylla Thory x Rosa persica Michx. ex Juss.

Literatur • Literature • Littérature