Kategorie:Ehrendorfer

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Ehrendorfer

Friedrich Ehrendorfer (* 26.7.1927 in Wien) ist ein österreichischer Botaniker und Pflanzensystematiker. Die offizielle Abkürzung seines Autorennamens ist "Ehrend.".
Er studierte von 1945 bis 1949 an der Universität Wien Biologie mit dem Schwerpunkt Botanik und Paläontologie. Er promovierte mit 22 Jahren, mit 28 Jahren erhielt er eine Dozentur. Während eines Fulbright-Stipendiums forschte er in Kalifornien. Von dort brachte er die synthetische Systematik, die Verbindung von Cytogenetik, Evolutionsforschung und Phylogenie nach Europa und etablierte sie hier. 1965 wurde er Professor an der Karl-Franzens-Universität Graz, 1970 an der Universität Wien. Er war lange Jahre Vorstand des Instituts für Botanik und Direktor des Botanischen Gartens der Universität Wien. 1995 emeritierte Ehrendorfer, setzte seine Forschungen jedoch fort.
Er beschäftigte sich u.a. mit Rosa canina.

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Literatur • Literature • Littérature

Weblinks • External links • Liens externes