Kategorie:Candolle

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Augustin Pyrame de Candolle

Augustin Pyrame de Candolle, auch Augustin Pyramus de Candolle (* 4.2.1778 in Genf, † 9.9.1841 ebenda) war ein Schweizer Botaniker und Naturwissenschaftler. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "DC.".
Er absolvierte zunächst ein Studium der Medizin in Paris, das er 1804 abschloss. Danach studierte er Biologie bei Georges Cuvier und Jean-Baptiste de Lamarck und führte Arbeiten für diese aus. 1807 gehörte er zu den neun Gründungsmitgliedern der Société d’Arcueil. 1808 übernahm er einen Lehrstuhl für Botanik an der Naturwissenschaftlichen Fakultät in Montpellier, wo er auch den Botanischen Garten leitete. 1816 kehrte Candolle nach Genf zurück, wo er bis 1834 einen Lehrstuhl für Botanik und Zoologie an der Universität Genf hatte. Er gründete 1817 den ersten botanischen Garten in Genf (Jardin botanique des Bastions). Von 1830 bis 1832 war er Rektor der Universität Genf.
Zu den Zeitgenossen, die ihn stark beeinflussten, zählen Alexander von Humboldt, Georg Ludwig Koeler, Jean-Baptiste de Lamarck und Georges Cuvier. Zu seinen Veröffentlichungen gehören die Historia Plantarum Succulentarum (Histoire des plantes grasses, 1799 bis 1803) und Théorie élémentaire de la botanique (1813), in der er ein neues Klassifikationssystem für Pflanzen vorstellte. Er zählt zu den bedeutendsten Botanikern seines Jahrhunderts und hat unter anderem die Adventivfloristik wesentlich beeinflusst.
Im Jahr 1818 wurde er zum Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina und 1827 zum korrespondierenden Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften gewählt. Seit 1826 war er korrespondierendes und seit 1835 Ehrenmitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften in Sankt Petersburg. Die Royal Society zeichnete ihn 1833 mit der Royal Medal aus.


IPNI - The International Plant Names Index, führt 39 Rosen auf, die er beschrieben hat[1].

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Literatur • Literature • Littérature

Weblinks • External links • Liens externes