Kategorie:Aiton

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Aiton
Gemälde von Edmund Bristow

William Aiton (* 1731 bei Hamilton, Schottland; † 1.2.1793 in Kew, England) war ein britischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "Aiton"; früher wurde es auch „Ait.“ abgekürzt.
William Aiton wurde von dem Botaniker Philip Miller ausgebildet und in der Folge dessen Assistent. Im Jahr 1754 reiste er nach Hawaii. Nach seiner Rückkehr wurde er Hauptgärtner des Chelsea Physic Garden, des zweitältesten Botanischen Garten in England. 1759 wurde er Vorsteher des Botanischen Gartens in Kew, den er mit rastlosem Eifer, von königlicher Freigebigkeit unterstützt, zu dem reichsten in der Welt erhob.
Sein Hortus Kewensis[1], or, a catalogue the plants cultivated in the Royal Botanic Garden at Kew (London 1789, drei Bände mit Abbildungen), enthält die Beschreibung von 6.000 Pflanzen, worunter sich 14 neue Gattungen und fast 500 neue Arten befanden. Im 2. Band führt er die damals bekannten Rosen[2] auf.


IPNI - The International Plant Names Index, führt 8 Rosen auf, die er beschrieben hat[3].

Einzelnachweis • Footnotes • Note

  1. Hortus Kewensis, W. Aiton, 1789, Vol 1 - 3
  2. Hortus Kewensis, W. Aiton, Vol. 2, Seite 200ff., Rosa
  3. The International Plant Names Index IPNI, Aiton, Rosa

Literatur • Literature • Littérature

Weblinks • External links • Liens externes

Seiten in der Kategorie „Aiton“

Folgende 75 Seiten sind in dieser Kategorie, von 75 insgesamt.

R