Harison's Yellow

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harison's Yellow, NYBG
Harison's Yellow, Miroslav.eu

Botanische-Kreuzung, ca. 1824 - Züchter/breeder/obtenteur George Folliott Harison, USA, 1825 von der Rosengärtnerei Thomas Hogg, USA eingeführt.
Eltern/parents/parentage: Rosa foetida Herrm. var. persiana (Lém.) Rehder ? x Rosa spinosissima L.
Synonyme: 'Harisonii', 'Hogg's Yellow', 'Oregon Trail Rose', 'The Yellow Rose of Texas', 'Yellow Sweet Brier', Rosa x harisonii Rivers, Rosa foetida var. harisonii Rehder, Rosa lutea Mill. var. hoggii Sweet

Allgemeines • Preface • Remarques

Diese Rose entstand vor 1824 als Zufallssämling im Garten des New Yorker Rechtsanwalts und Rosenfreundes George Folliott Harison. Da die Rose 'Persian Yellow' angeblich erst 1838 in den USA im Handel war, ist die eine Elternsorte vermutlich nur Rosa foetida Herrm.. Das Synonym 'Hogg's Yellow' geht auf Thomas Hogg zurück, der die Rose in den Handel brachte.
Die Rose zog mit den Siedlern westwärts, verwilderte an vielen Stellen und wurde von verschiedenen Botanikern als Wildrose beschrieben. Der einzige dieser Namen, der gültig ist, ist Rosa x harisonii Rivers, denn er beschreibt eine Hybride!

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße (5 - 6 cm Ø), halbgefüllte Blüten mit gelben Staubgefäßen. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Gelb, nach außen hin blasser werdend.

Hagebutten • Hips • Fruits

Abgeflacht, kugelförmige, purpurrot-schwarze, mit Stacheln besetzte Hagebutten.

Wuchs • Growth • Port

Üppiger, breiter Strauch, bis 2,5 m hoch.

Blätter • Foliage • Feuillage

7- bis 9-fiedriges, grau-grünes Laub mit kleinen, ovalen, mittel gezähnten Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Triebe mit zahlreichen großen und kleineren breiten Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes


Bobby Horton - The Yellow Rose Of Texas


Johnny Zero - The Yellow Rose Of Texas

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 331
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 72
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 99, 100
  • Peter Beales u.a., Rosen Enzyklopädie, Könemann, ISBN 3-8290-1954-8, Seite 295
  • Hortus Camdenensis, Harison's Yellow