Elizabeth Park

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elizabeth Park - Rose Garden


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Deutsch

Allgemeines

Der Elizabeth Park in West Hartford, Connecticut, USA wurde 1897 eröffnet, er enthält den ältesten öffentliche Rosengarten der USA, der 1904 geöffnet und schnell zum Herz des Parks wurde. Er besteht aus einem Teil für Moderne und einem zweiten für Historische Rosen. Wegen seiner zahlreichen Themengärten wird Elizabeth Park auch "Flower of New England Parks" genannt.

Lage

Elizabeth Park Conservancy & Rose Garden
1561 Asylum Avenue
West Hartford CT 06117
Web: Elizabeth Park
Für Fragen und Informationen, Tel.: 860-231-9443, ext. 104
oder email: admin@elizabethparkct.org

  • Parken:

Mehrere Möglichkeiten im Park und auf den angrenzenden Straßen.

Öffnungszeiten

Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

Eintrittspreise

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Gastronomie

Pond House Café und The Pond House Garden Room für private Feiern.

Geschichte

1897 für die Öffentlichkeit geöffnet, wurde Elizabeth Park von der American Park Bewegung gegründet. Elizabeth Park ist der botanische Edelstein des Hartford Parksystems. Er ist 101 Hektar groß, mit 82 Hektar in West Hartford und 19 Hektar in Hartford. Elizabeth Park gehört zum National Register of Historic Places.

Der heutige Park wurde einst Prospect Hill genannt, der Hartford Farm Besitz des reichen Geschäftmanns und Politikers Charles Murray Pond und seine Frau Elizabeth Aldrich Pond.

Heute werden die Gärten und Flächen des Parks durch die Elizabeth Park Conservancy und die Stadt Hartford in Zusammenarbeit mit Freiwilligen, Gartenbau-Gesellschaften und Garten-Clubs gepflegt, sowie von Vertragspartner und Gärtner, die von der Conservancy beauftragt werden.

Als Mr. Pond im Jahre 1894 starb, vermachte er in seinem Testament sein ganzes Anwesen der Stadt Hartford, für einen öffentlichen Park. Das Erbe bestand aus 90 Hektar Land und einem großzügigen Fond, um zusätzliche Flächen zu kaufen, einen Park-Designer zu beauftragen und für die Pflege zu sorgen. Er bat darum, den Park als botanischen Park zu gestalten und nach seiner Frau Elizabeth zu benennen, die vor ihn vorgestorben war.

Im Jahre 1896 beauftragte die Stadt Hartford den schweizerischen Landschaftsarchitekten Theodore Wirth als Planer, um diesen neuen Raum zu entwerfen. Herr Wirth arbeitete mit der Firma Frederick Law Olmsted als Berater. Elizabeth Park spiegelt eine Kombination aus beiden Schulen der Landschaftsgestaltung, die eines europäischen formalen Gartens und die von Olmsted, eine natürliche Landschaft mit geschwungenen Wegen, weiten Ausblicken und begrenzenden Bäumen.

Der Park hat vier große Abschnitte: Die Gärten und das Farmland, den East Lawn (Ost-Rasenfläche), den Teich-Bereich und die West-Schleife. Der Rosengarten ist das Herzstück des Elizabeth Parks. Entworfen von Theodore Wirth im Jahre 1904, ist es der älteste öffentlicher Rosengarten der USA. Der Rosengarten ist 2,5 Hektar groß, mit 475 Beeten und über 15.000 Rosensträuchern und Bögen. Gegenüber dem Rosengartens verbinden sich vier Gärten durch Pfade und Eingänge, die Gartenräume schaffen, der Staudengarten, der Schatten-Felsengarten, der Garten mit Historischen Rosen und der Garten mit Modernen Rosen, und der Tulpen-Garten mit einjährigen Blumen.

Entlang der Gewächshäuser werden drei Gärten von Gartenbaugesellschaften gepflegt: Der Kräutergarten, der Irisgarten und der Dahliebetten. Die Stadtgärtner pflegen die Beete. Man hat mit Blumen die amerikanische Flagge nachgebildet und buchstabiert Elizabeth Park mit den Blumen.

Der Bauernhof besteht aus historische Gebäude und den Gewächshäusern. Im Jahr 1897 errichtete der Park-Designer Theodore Wirth alle Gebäude in einem einheitlichen Bereich "The Farmstead". Das Haus des Verwalters, um 1875 errichtet, ist heute das Conservancy’s Information Center und das älteste Gebäude des Parks.

Die drei großen Gewächshäuser wurden von der Lord Burnham Company aus New York, während 1898 - 1899 gebaut. Putnam Greenhouse, auch von Lord Burnham gebaut, wurde von einem privaten Haus in den Park verlegt. Das Hauptgebäude des Gärtners, erbaut 1898, dient als Zentrum für die Mitarbeiter des Stadtgärtners. Das im Jahre 1910 gebaute Kühlhaus dient zur Lagerung von Pflanzen im Winter. Das Brownstone House of Comfort, die öffentlichen Toiletten, wurden 1935 erbaut.

Die Teiche, Laurel Pond und Lily Pond, wurden im Jahre 1905 durch eine Steinbrücke geteilt. Das Pond House Café war einst das Park-Community-Center und ist jetzt ein gutes Restaurant.

East Lawn umfasst 19 Hektar offenen Rasen mit Bäumen entlang seiner Grenzen. Von einem Aussichtspunkt namens Sunrise Overlook haben die Besucher einen weiten Ausblick auf die Skyline von Hartford. East Lawn ist von einer Schotterpiste für Wanderer und Läufer, zwei Baseballfeldern, zwei Basketballplätzen und einer Spiellandschaft umgeben.


↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

English

General

The Elizabeth Park in West Hartford, Connecticut, USA was opened in 1897. It contains the oldest public Rosegarden in the USA, opened in 1904 and quickly became the heart of the park. It consists of one part for moderne and a second for historical roses. Because of its numerous theme parks, Elizabeth Park is also called "Flower of New England Parks".

Site

Elizabeth Park Conservancy & Rose Garden
1561 Asylum Avenue
West Hartford CT 06117
Web: Elizabeth Park
For questions or information, please call: 860-231-9443, ext. 104
or email us: admin@elizabethparkct.org

  • Parking:

Several possibilities in the park and on the adjacent streets.

Opening hours

Open from sunrise to sunset every day of the year.

Admission

There is no admission charge, but donations are appreciated.

Gastronomy

Pond House Café and The Pond House Garden Room for private parties

History

Opened to the public in 1897, Elizabeth Park was born of the American Park Movement. Elizabeth Park is the botanical gem of the Hartford park system. It is 101 acres in size, with 82 acres in West Hartford and 19 acres in Hartford. Elizabeth Park is listed on the National Register of Historic Places.

The current park was once called Prospect Hill, a Hartford farming estate of wealthy businessman and politician, Charles Murray Pond, and his wife, Elizabeth Aldrich Pond.

Today the gardens and grounds of the park are maintained by the Elizabeth Park Conservancy and the City of Hartford in collaboration with volunteers, horticultural societies, and garden clubs as well as contractors and gardeners hired by the Conservancy.

When he died in 1894, Mr. Pond left his entire estate to the City of Hartford for a public park in his will. The estate consisted of 90 acres of land and a generous fund to purchase additional land, hire a park designer, and for maintenance. He requested that the park be a botanical park and named after his wife, Elizabeth, who predeceased him.

In 1896, the city of Hartford hired Swiss-born landscape architect, Theodore Wirth, as the city park superintendent to design this new space. Mr. Wirth worked with the firm of Frederick Law Olmsted as consultants. Elizabeth Park reflects a combination of both schools of landscape design: the European formal gardens and the Olmsted natural setting with serpentine roadways, sweeping vistas, and peripheral trees,

The park has four major sections: the Gardens and the Farmstead, the East Lawn, the Pond Area, and the Western Loop. The rose garden is the centerpiece of Elizabeth Park. Designed by Theodore Wirth in 1904, it is our country’s oldest public rose garden. The rose garden is 2.5 acres with 475 beds and over 15,000 rose bushes and arches. Opposite the rose garden, four gardens connect through pathways and entrances creating garden rooms: the perennial garden, shade-rock garden, heritage rose, and tulip-annual garden.

Along the greenhouses, three gardens are maintained by horticultural societies: the herb garden, iris garden, and dahlia display beds. The city gardeners maintain the beds. One has flowers to form the American flag, and one spells out Elizabeth Park in flowers.

The Farmstead contains historical buildings and the greenhouses. In 1897, the park designer, Theodore Wirth, assembled all buildings in one unified area called, The Farmstead. The Caretaker’s Cottage, built around 1875, is the Conservancy’s Information Center and the oldest building in the park.

The three large greenhouses were built by Lord & Burnham Company of New York during 1898–1899. Putnam Greenhouse, also built by Lord & Burnham, was moved to the park from a private home. The gardener’s head house, built in 1898, serves as the center for the city gardener’s staff. The cold storage building, built in 1910, is used to store plants during the winter. The Brownstone House of Comfort, the public restrooms, was built in 1935.

The ponds, Laurel Pond and Lily Pond, are divided by a stone bridge built in 1905. The Pond House Café was once the park’s community center and is now a fine dining restaurant.

East Lawn encompasses 19 acres of open lawn with trees along its borders. From a vantage point called Sunrise Overlook, visitors have a large vista of the Hartford skyline. East Lawn is encircled by a gravel track for walkers and runners, two baseball fields, two basketball courts, and a playscape.

The Western Loop has remained pretty much the same undeveloped woods-like area since the 1900s except for the wider road and six tennis courts. The park is bordered on the north side by Asylum Avenue and on the east by Whitney Street. The west is bordered by Steele Road and Walbridge Road. Prospect Avenue, which divides Hartford and West Hartford, runs through in a north-south direction. In many sections, the park is bordered by private homes.


↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Français

Préliminaire

Adresse

  • Parking

Heures et jours d'ouverture

Tarifs

Restauration

Histoire


↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Weblinks • External links • Liens externes