Ducher

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ducher
Foto Stéphane Barth
Ducher, Journal des roses, 1884, Seite 89

Chinarose, 1869 - Züchter/breeder/obtenteur Jean-Claude Ducher, Frankreich
Eltern/parents/parentage: unbekannt

Allgemeines • Preface • Remarques

Mit dieser Rose hat der Züchter Jean-Claude Ducher seinem Haus selbst ein Denkmal gesetzt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir


Übersetzung: Die Rose bengale Ducher wurde 1865 durch künstliche Befruchtung von Herrn Ducher, Rosenzüchter in Lyon, gezüchtet und von ihm 1869 in den Handel gebracht.
Wir haben keine Auskunft über die Verwandschaft dieser schönen Sorte bekommen, dennoch kann man behaupten, dass sie von Teerosen abstammt.
(Hier folgt eine Beschreibung, die mit der weiter unten stehenden identisch ist.)
Die Bengalrose Ducher ist für Massenbepflanzungen und als Schnittblume gut geeignet.


Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873


Übersetzung: Der Strauch ist kräftig, die Triebe dünn, manchmal ziemlich dick und abstehend; die Rinde ist glatt, hellgrün mit langen, rötlichen, ziemlich kräftigen etwas gebogenen und sehr scharfen Stacheln.
Das hellgrüne, glänzende Laub besteht aus 3 bis 5 länglichen und spitzen Blättern; Der Blattstiel ist dünn und trägt 3 oder 4 kleine Stacheln.
Die Blüten haben einen Durchmesser von 6 oder 7 cm, sind fast vollgefüllt, schalenförmig und vertieft, einzeln auf dünnen Zweigen und in Gruppen auf kräftigeren Trieben; die Farbe ist Reinweiß; die äußeren Blütenblätter sind ziemlich breit, die in der Mitte sind klein und gefaltet; die hübsche Knospe hat einen dünnen, etwas gebogenen Stiel.
Der Kelch ist eiförmig.
Diese Rosensorte ist sehr empfehlenswert; wie alle Bengalrose remontiert sie sehr gut, ist auch die einzige weiße in dieser Kategorie, die wirklich kräftig ist; da nicht winterhart, muss sie im Winter geschützt werden und aus diesem Grund ist es besser, sie wurzelecht zu pflanzen.
(siehe oben)




↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße, gefüllte, schalenförmige Blüten mit einigen sichtbaren Staubgefäßen. Die Petalenränder sind nach hinten gerollt. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Elfenbein-weiß, im Erblühen rosa überhaucht.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Üppiger Strauch, 1,5 x 1,5 m. Sehr gesund.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 7-fiedriges, kräftig grünes Laub mit schmalen, spitz-lanzettlichen Blättern, fast ohne Zähnung. Im Austrieb ist das Laub braun-rot..

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Flexible Triebe, jung sind sie rot.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Simmesport

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


My rose is grafted, it grows in Davy's Garden in Simmesport, Louisiana, USA, the place is sunny.


Photos: Davy's Garden Blog
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

-====L'Haÿ-les-Roses====

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.

Fotos Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


---

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 221
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 50
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 150
  • Cochet, Journal des Roses 1884, Seite 89, Ducher, Illustration et Texte
  • Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873, Ducher
  • Hortus Camdenensis, Ducher