Contessa Cecilia Lurani

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Contessa Cecilia Lurani, Rosen-Zeitung 1905, Seite 80
Foto Gesamt fehlt

Tee-Hybride, 1902 - Züchter/breeder/obtenteur Paul Bräuer, Italien
Eltern/parents/parentage: 'Kaiserin Auguste Viktoria' x 'Principessa di Napoli, Teerose'
Synonyme: 'Rosa Kaiserin, Tee-Hybride Bräuer'

Allgemeines • Preface • Remarques

Gewidmet ist die Rose Gräfin Cecilia Lurani Cernuschi, einer Mailänder Adligen, der Frau von Graf Franc Lurani Cernuschi[1] (* 1857, ✝ 1912). Er war ein Bergsteiger, Forscher und italienischer Musikologe.



Übersetzung:

Diese neue Rose ist eine Kreuzung zwischen Kaiserin Augusta Viktoria und Principesa di Napoli.
Schon lange (ca. 4 Jahre) wurde über diese hübsche Sorte berichtet, dennoch ihr Züchter, Herr Paul Brauer, Gärtner und Blumenhändler in San Remo (Italien), hat sie nie in den Handel gebracht; wir wissen nicht, weswegen er sie noch nicht in die Rosenwelt eingeführt hat. (Anmerkung: Der Grund wird in dem Artikel von P. Lambert in der Rosenzeitung[2] angegeben.)

Diese Züchtung ist schon an manchen Orten auf die Probe gestellt worden und es gilt als sicher, dass sie als Schnittblume sehr geschätzt sein wird, besonders wenn sie unter Glas gezogen wird.
Die Blüte ist groß, vollgefüllt, aufrecht, wohlgeformt und oft einzelstehend. Sie ist dunkelfleischfarben mit lachsrosafarbenen Schattierungen, und dunkler in der Mitte. Die Blütenblätter sind kräftig und zurückgebogen wie die von La France. Der Duft ist ausgeprägt und angenehm.
Die spitze und aufrechte Knospe ist zur Herstellung von Sträußen besonders gut geeignet; der Strauch ist sehr kräftig.
Wann kommt diese Rose in den Handel, Herr Brauer?


↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, dicht gefüllte, hohe, edelrosenartige Blüten. Knospen mit lang überstehenden Kelchblättern. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Zartes Apricot- bis Lachsrosa mit helleren Nuancen.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Strauch

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, kräftig grünes Laub mit lang-spitz-ovalen Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Rot-braune Triebe mit schlanken Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

mein Ort xyz, place, localité

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von XYZ und wächst (veredelt/wurzelecht).
My rose is from xyz and grows on it's (own roots, is grafted)
Mon rosier vient de/de chez XYZ et pousse (sur un porte-greffe/sur ses propres racines).


Sie wächst in (Ort: XYZ), der Standort ist (sonnig/schattig), mein Boden ist (sandig, schwer, lehmig o.ä.).
It grows in (Name of your city), the place is (sunny, shady), my soil is (sandy, heavy, clay...)
Il pousse à (localité: XYZ), l'emplacement est (ensoleillé/ombragé), mon sol est (sablonneux, lourd, argileux, etc...)


Der Duft ist XYZ (Text Duftkategorie).
The fragrance is.. (text category of fragrance)
Le parfum est XYZ (texte catégories de parfums)


Meine Rose duftet (Beschreibung mit Deinen Worten).
My rose has a fragrance.. (like, remids me of.. describe your impression)
Mon rosier a un parfum de ... / sent le/la ...(Décris le parfum)


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • Journal des Roses, 1904 Seite 93
  • P. Lambert, Rosen-Zeitung, 1905 vor und Seite 81, 82
  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 432