Château de Namur

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Château de Namur
Château de Namur

Gallica, vor 1842 - Züchter Pierre-Victor Quétier ?, Frankreich oder Parmentier ?, Belgien
Eltern: unbekannt

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Rose wird im Rosenlexikon von Jäger und im Verzeichnis Sangerhausen, 1998 als Portland bezeichnet, was wohl falsch ist. Es gibt einige sehr ähnliche Rosen, wie z.B. 'Dometil Beccard', 'Grande Renoncule' oder 'Centifolia 'Variegata'', Vewechselungen sind leicht möglich.
Neuere Forschungen, und auch der Name, lassen vermuten, dass Parmentier der Züchter ist, der sie über seinen Freund Van Houtte in den französischen Handel brachte.
Namur[1] ist eine belgische Stadt, südlich von Brüssel. Das Château[2] ist Teil der Citadelle und heute ein Hotel.

Blüten • Blooms • Fleurs

Dicht gefüllte, schalenförmige Blüten mit kleinem Auge. Knospen mit langen, stark gefiederten Hüllblättern. Einmalblühend.

Farbe • Color • Couleur

Anfangs kräftiges Purpur-violett mit weißen Streifen, jedoch verblassen die Farben sehr schnell.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Aufrechter Strauch, 1,5m.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, mittelgrünes Laub mit leicht gewellten, ovalen Blättern, ohne ausgeprägter Spitze und sehr variabler, meist kleiner Zähnung.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Dicht mit kräftigen Stacheln besetzt.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Sangerhausen

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Rosarium Sangerhausen, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist schwach bis mittel.


Meine Rose duftet nach zartem Gewürz.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 504
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 33
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 55
  • François Joyaux, La Rose, une passion française, Editions Complexe, ISBN 2-87027-871-3, Seite 206, 207