Baron de Bonstetten

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baron de Bonstetten
Baron de Bonstetten
Cochet, Journal des Roses, 1893, Seite 23

Remontant-Hybride, 1871 - Züchter Jean Liabaud, Frankreich
Eltern/parents/parentage: 'Général Jacqueminot, Remontant-Hybride' x 'Géant des Batailles'
Synonyme: 'Baron von Bonstetten'

Allgemeines • Preface • Remarques

Die Rose ist Baron Gustave Charles Ferdinand de Bonstetten[1] (* 27.2.1816 in Bern, ✝ 9.3.1892 in Hyères) gewidmet. Er war ein schweizer Archäologe und Kammerherr von Kaiser Ferdinand I. von Österreich. Diese Rose ist der Rose "Monsieur Boncenne", die 1865 auch von Liabaud, gezüchtet wurde, sehr ähnlich, dennoch unterscheiden sie sich in der Blütengröße und der Farbe voneinander. Die spätere wäre eine Vervollkommnung der früheren. Vielleicht ist Baron de Bonstetten ein Sämling von "Monsieur Boncenne".
Sie ist Baron Gustave Charles Ferdinand de Bonstetten[2] (* 27.02.1816, ✝ 9.03.1892) gewidmet, einem reichen Archäologen und Rosenliebhaber aus der Schweiz.



Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Übersetzungen:

Die Rose Baron de Bonstetten ist bestimmt eine der besten Züchtungen von unserem geschätzten Kollegen Herrn Liabaud, Gärtner in Lyon-Croix-Rousse (Rhône, Franktreich).
Sie ist reichblühend; die Farbe ist extrem dunkel und die Blüten vertragen die sommerlichen sengenden Sonnenstrahlen ziemlich gut.
In Nord- und Mittelfrankreich hält man sie für eine der schönsten Gartenrosen.
Obwohl manchmal gesagt wurde, diese Sorte sei mit Monsieur Boncenne gleich zu stellen, die ebenfalls '1865 ' von Herrn Liabaud erzielt wurde, finden wir dennoch einige Unterschiede.
Die Blüten von Baron de Bonstetten kommen uns größer und in der Farbe reicher als die von Monsieur Boncenne vor, und wir teilen die Meinung unserer Kollegen, nach der die erste dieser Sorten eine Vervollkommnung der zweiten ist, was viel heißt. Wir neigen dazu zu glauben, dass Baron de Bonstetten aus dem Samen von Monsieur Boncenne stammt.
1872 in den Handel gebracht war die Rose Baron de Bonstetten in den Gärtnereien schnell verbreitet und wird dort immer in großen Mengen vermehrt werden.
Der Strauch ist kräftig und ziemlich winterhart; die Blüten sind zahlreich, sehr groß, wohlgeformt, gut gefüllt, sie duften und die Farbe ist ein samtenes Karmesinrot mit Schwarz. Sehr empfehlenswerte Sorte.
Diese Rose wurde dem Baron de Bonstetten, einem Rosenliebhaber und reichem Grundbesitzer aus der Schweiz gewidmet.

***
Dictionnaire des roses, tome 1, Seite 131

Kräftiger Strauch; die Triebe sind aufrecht, dunkelgrün, mit hakenförmigen, rötlichen Stacheln; die Blätter sind dunkelgrün und fühlen sich hart an, die Unterseite ist heller; die Blüte ist groß, gut gefüllt, wohlgeformt; die Farbe ist ein dunkles, schwärzliches Granatrot; erstklassige Sorte.






↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Zahlreiche große, wohlgeformte, gut gefüllte und duftende Blüten. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Granatrot mit samtenen schwarzen Reflexen.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Kräftiger Wuchs

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, dunkelgrünes Laub mit spitz-ovalen, harten Blättern mit hellerer Unterseite.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Aufrechte, dunkelgrüne Triebe mit hakenförmigen, rötlichen Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Mottisfont

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst in Mottisfont Abbey, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.

Fotos Urszula Tretowska
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • Cochet, Journal des Roses, 1893, p.23, Illustration et Texte
  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 92
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 16
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 210
  • Dictionnaire des roses, tome 1 Seite 122
  • Rosen-Zeitung 1894, Text