Baron J. B. Gonella

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baron J. B. Gonella
Roseraie du Val de Marne
Baron Gonella
Fotografiert in Saint Julien, rosemai.canalblog

Bourbon, 1859 - Züchter Guillot, Frankreich
Eltern/parents/parentage: 'Louise Odier' x unbekannt
Synonyme: 'Baron Jean Baptiste Gonella', 'Baron de Gonella', 'Baron Gonella'

Allgemeines • Preface • Remarques

Laut Dominique Massad aus der Guillot Familie, war der ursprüngliche Name der Rose 'Baron Jean Baptiste Gonella'. Auf der Suche nach der mit der Rose geehrten Person hilft das leider auch nicht weiter.



Nestel's Rosengarten 1866
Nestel's Rosengarten 1866


Traduction:

L'illustration très réussie de la rose Bourbon Baron Gonella montre la véritable taille et la forme parfaite de cette rose, ainsi que les fines nuances de ses couleurs au cours des différents stades de son développement, et cela d'une si belle manière qu'il ne nous reste que peu de choses à dire sur cette digne descendante de l'hybride de Bourbon Louise Odier.
Cette sorte fut mise au commerce par Guillot père en 1859.
Sur haute tige ou non, ce rosier développe de longues et fortes tiges au feuillage vert luisant et épais; les fleurs apparaissent à l'extrêmité des tiges, isolées, mais parfois aussi en groupes de 2 ou 3; sur des plantes saines, elles atteignent une taille énorme; les pétales forts et épais, mais au si joli coloris, se tiennent si bien qu'on peut souvent admirer une fleur sur pied pendant 8, 10 ou 14 jours selon le temps qu'il fait. En s'ouvrant, la fleur est du plus beau rose foncé vif et se couvre, en s'épanouissant de magnifiques reflets argentés que peu de roses peuvent présenter avec une telle constance.


Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873
Baron Gonella, Nietner, die Rose, 1880

Übersetzung:

Ziemlich kräftiger Strauch; die Triebe sind mittelgroß, aufgerichtet oder abstehend; die Rinde ist glatt, dunkelgrün, mit einigen rötlichen, unregelmäßigen, und leicht gebogenen Stacheln mit breiter Basis.
Die Blätter sind dunkelgrün und bestehen aus 3 bis 5 rundlichen, fein gezähnten Fiederblättern, der Blattstengel ist kräftig und stachellos.
Die Blüten sind 7 oder 8 cm groß, gut gefüllt, schalenförmig, gutgeformt, stehen einzeln oder zu zweit oder dritt an den kräftigsten Trieben, die Farbe ist ein helles, in der Mitte silbriges Rosa; die Rückseite ist lilarosa; die äußeren Blütenblätter sind konvex und dick, die in der Blütenmitte sind zerknittert; der Blütenstiel ist fest, gerade und gibt der Blüte guten Halt.
Der Kelch ist kugelförmig.
Erstklassige Sorte mit gutem Halt und sehr oft blühend, aber mit wenig Duft; unter den Pariser Klimabedingungen ist sie winterhart.
Diese Rose verdanken wir Herrn Guillot (Vater), Pfflanzenzüchter in Lyon, der sie 1859 in den Handel brachte.

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, stark gefüllte, kugelförmig im Erblühen, voll erblüht flach schalenförmige Blüten, einzeln oder in kleinen Büscheln. Sehr üppige Hauptblüte, gute Nachblüte.

Farbe • Color • Couleur

Rosa, zum Rand hin und an der Petalenrückseite lila überhaucht. Einige weiße Sprenkel und hell-dunkel Marmorierung am Petalenrand.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Aufrechter Strauch, ca. 1,2 bis 1,5 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

3- bis 5-fiedriges, dunkelgrünes Laub mit lang-spitz-ovalen, stark gezähnten Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Wenige Stacheln.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

Sangerhausen

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Europa-Rosarium Sangerhausen, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist stark verströmend.


Meine Rose duftet süß mit einer feinen Gewürznote.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist stark.


Meine Rose duftet folgt


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑


Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite
  • Simon & Cochet, Nomenclature de tous les noms de rosiers, 1906, Seite 16
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, Seite 191
  • Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873, Seiten 232-233
  • Nestel's Rosengarten 1866, Text und Bild
  • Die Rose, Theodor Nietner, 1880 Bild
  • Dictionnaire des roses, tome 1, Seite 132