Aimée Vibert

Aus Rose-Biblio
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aimée Vibert Climbing
Aimée Vibert Climbing
Aimée Vibert, Journal des roses, 1881

Noisette, 1828 - Züchter Jean-Pierre Vibert, Frankreich
Eltern: 'Champney's Pink Cluster' × Rosa sempervirens 'Plena'
Nach dem 'Dictionnaire des Roses', 1885, Bd. 1, Seite 76, wäre diese Rose ein Sport von der Rose Noisette repens.

D'après le 'Dictionnaire des Roses', 1885, tome 1, p. 76, ce rosier proviendrait d'un accident du rosier Noisette repens.

Allgemeines • Preface • Remarques

Benannt ist diese Rose nach der Tochter Viberts.
Bei der heute im Handel angebotenen Sorte handelt es sich in den meisten Fällen um die kletternde Mutation 'Climbing Aimée Vibert', die 1841 vom Engländer Henry Curtis eingeführt wurde und die im milden Klima leicht Höhen von 5 m erreicht.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Teilübersetzung:

Diese hübsche Sorte verdanken wir dem verstorbenen Herrn Vibert, einem unserer berühmtesten Rosenzüchter, damals in Chènevière oder Longjumeau (Frankreich) - man ist sich in dieser Hinsicht nicht einig. Es wird behauptet, sie wäre eine Mutation der Noisette Repens. Wir geben das zwar ohne schriftliche Beweise weiter, dennoch muss die Ähnlichkeit zugegeben werden. Und hier die Erklärung:
Es ist eine nicht seltene Eigenschaft dieser Sorte, lange Triebe zu produzieren, bei denen man länger auf die Blüte warten muss als bei den Rosen dieser Sorte mit normalem Wuchs; und wenn man zur Vermehrung solche lange Triebe benutzt, werden die daraus entstandenen Rosen selber längere Triebe als ihre Erzeugerinnen hervorbringen, besonders wenn die Veredelungsstelle ebenerdig ist; in einem solchen Fall werden die Triebe innerhalb eines Jahres 3 m und mehr, was zu einer Rose führt, die das Aussehen und die gleichen Blüheigenschaften wie die R. Noisette Repens besitzt.
(...)
Der Strauch ist kräftig, die Rinde ist grün und glatt, mit abstehenden Zweigen, mit wenig dicken Stacheln bewehrt. Das 5- bis 9-fiedrige Laub ist wenig dicht und gestreut; die angenehm grünen Blätter sind oval-lanzettförmig, einfach gezähnt.
Die Blüten sind mittelgroß, gefüllt, beim Aufblühen aufrecht, beim vollen Erblühen geneigt, milchweiß; sie duften stark nach Muskat, blühen in großen Gruppen, die schon wie fertige Sträuße aussehen, die aus milchfarbenen Blüten und aus weißen, oft mit karmesinroten Schattierungen verzierten Knospen bestehen. Wie die anderen Noisette ist diese Rose frostempfindlich; dennoch verträgt sie ohne Schutz die meisten Winter im Umkreis von Paris. Durch ihre Kraft wächst sie auf allen Böden; auch in schlechteren gedeiht sie noch gut, ob veredelt, ob wurzelecht.

Wie es unsere Nachforschungen nahe legen, ist die Rose 1830 in den Handel gekommen. In dem catalogue raisonné über die damals gezüchteten Rosen, den Prévost (Sohn) im Herbst dieses Jahres veröffentlicht hat, ist Aimée Vibert im Ergänzungsheft in der Sparte der zu erforschenden Sorten zu finden, was uns glauben lässt, dass er diese Rose erst kürzlich erhalten hatte.
P.S. Wir wollten gerade diesen Artikel unterschreiben, als wir von Herrn Moreau-Robert, mittelbarem Nachfolger von Herrn Vibert folgenden Brief erhalten:
"Die Rose Aimée Vibert ist im Winter 1829-1830 aus dem Samen einer weißen, nicht remontierenden und halbgefüllten Kletterrose entstanden; diese Verwandschaft erklärt die Tatasache, dass man häufig Aimée Vibert als Kletterrose, die nicht remontiert oder nur wenig. Dieser Samenträger wurde nie von Herrn Vibert in den Handel gebracht. Er behielt ihn nur wegen seiner Früchte.
Aimée Vibert scheint zwischen 1832 und 1835 in den Handel gekommen zu sein, ohne dass ich es genauer bestimmenn könnte, da ich aus dieser Zeit keine Kataloge mehr besitze.
Wo sie entstanden ist, weiß ich nicht, ebenso wenig wie ihren Preis bei der Markteinführung..."
Wir bedanken uns bei Herrn Moreau-Robert ...
... Wir bleiben bei unserer Meinung, die viele andere teilen, nämlich, dass Aimée Vibert das Ergebnis einer Mutation der R. Noisette Repens ist, was dem Ruf dieser erstklassigen Rose in keiner Weise schadet.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

Übersetzung:



↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Blüten • Blooms • Fleurs

Mittelgroße, gut gefüllte, duftende Blüten, die in großen Büscheln am Ende der neuen Triebe erscheinen. Öfterblühend.

Fleurs moyennes, pleines, bien faites, à odeur de muscade, qui apparaissent en corymbes à l'extrémité des nouvelles pousses. Floraison répétée.

Farbe • Color • Couleur

Reinweiß mit rosa-roten Knospen.

Blanc de lait, bouton blanc légèrement carminé.

Hagebutten • Hips • Fruits

Keine

Wuchs • Growth • Port

Kräftiger Strauch mit abstehenden Trieben; 2 bis 3 m.

Arbuste très vigoureux aux rameaux divergents.

Blätter • Foliage • Feuillage

5- bis 7-fiedriges, glänzendes, dunkelgrünes Laub mit spitz-lanzettlichen, unregelmäßig gezähnten Blättern, die jung hellgrün mit nur leicht hell-braun marmorierter Unterseite erscheinen.

Feuillage d'un beau vert, peu fourni.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Stachellose, flexible, hellgrüne Triebe.

Bois vert, lisse; rameaux divergents armés de gros aiguillons peu nombreux.

Meine Rose

Lauterbach

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von Ruf und wächst veredelt. Nachdem meine Rose im August 2013 erstmals blühte und begann lange Triebe zu machen, ist es offensichtlich die kletternde Version

Sie wächst in Lauterbach-Wallenrod, der Standort ist sonnig, mein Boden ist schwer, lehmig und tonhaltig.

Der Duft ist mittel.

Meine Rose duftet angenehm zart fruchtig mit einem leicht harzigen Unterton.

Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Sangerhausen

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum

Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst im Rosarium Sangerhausen, der Standort ist sonnig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.


Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Les Rosiers sur Loire

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Die Rose steht in Les Rosiers sur Loire, in der Sammlung Loubert.


Der Duft ist mittel.


Meine Rose duftet folgt


Foto Raymond Loubert
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir
↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑

Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • August Jäger, Rosenlexikon 1936, Reprint 1983, Seite 732
  • François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen, Ulmer, ISBN 978-3-8001-5333-6, S. 179
  • Peter Beales u.a., Rosen Enzyklopädie, Könemann, ISBN 3-8290-1954-8, Seite 68
  • Cochet, Journal des Roses 1881, Aimée Vibert, Bild und Text
  • Dictionnaire des Roses, 1885, Bd. 1, Seite 76
  • Jamain, Hippolyte et Forney, Eugène: LES ROSES, Histoire - Culture - Description, 1873 Seiten 256-257