Aennchen Müller

Aus Rose-Biblio
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aennchen Müller
Aennchen Müller (rechts unten), Rosen-Zeitung 1914, Anhang nach S. 144

Polyantha, 1906 - Züchter/breeder/obtenteur Johann Christoph Schmidt, Deutschland
Eltern/parents/parentage: 'Crimson Rambler' x 'Georges Pernet'
Synonyme: 'Ännchen Müller', 'Annchen Müller', 'Annie Mueller', 'Anny Müller'

Allgemeines • Preface • Remarques

Benannt ist die Rose zu Ehren eines Familienmitgliedes des Rosenzüchters Dr. med. Franz Hermann Müller, vermutlich einer Tochter.

Blüten • Blooms • Fleurs

Große, leicht gefüllte Blüten, voll geöffnet mit rot-orangen Staubgefäßen. Öfterblühend.

Farbe • Color • Couleur

Dunkel-korallen-rosa, kleiner weißer Blütengrund. Gelegentliche weiße Linien.

Hagebutten • Hips • Fruits

Wuchs • Growth • Port

Beetrose, 0,5 - 0,6 m.

Blätter • Foliage • Feuillage

5- bis 7-fiedriges, dunkelgrünes Laub mit schmalen lang-spitz-ovalen Blättern.

Triebe und Bestachelung • Sprouts and spines • Branchage et aiguillons

Triebe mit mittelgroßen, breiten Stacheln in größeren Abständen.

Meine Rose • My rose • Mon rosier

L'Haÿ-les-Roses

Bitte beachten Sie, dass der Duft mit der Tageszeit, der Temperatur und Luftfeuchte stark schwanken kann!
Eine Rose kann morgens Duftklasse 4 sein und nachmittags nur noch 1!
Please bear in mind, that the fragrance may intensely vary during the day, or by temperature or humidity.
In the morning it may be category 4, in the afternoon only 1!

Il faut savoir que le parfum d'une rose peut fortement varier selon le moment de la journée, la température et l'humidité de l'air.
Le parfum d'une rose peut appartenir, le matin, à la catégorie 4, et l'après-midi, à la catégorie 1!

Duftkategorien Categories of fragrance Catégories de parfums
 0 kein Duft no fragrance aucun parfum
 1 schwacher Duft very mild fragrance léger parfum
 2 mittlerer Duft mild fragrance parfum moyen
 3 starker Duft strong fragrance fort parfum
 4 verströmt starken Duft diffuses strong parfume répand un fort parfum


Meine Rose stammt von XYZ und wächst veredelt.


Sie wächst in der Roseraie Du Val-de-Marne, der Standort ist halbschattig, der Boden ist schwer, lehmig.


Der Duft ist folgt.


Meine Rose duftet folgt.

Fotos Stéphane Barth, Roseraie Du Val-de-Marne
Zum Vergrößern anklicken • click to enlarge • cliquez pour agrandir

↑ Nach oben • Top • Vers le haut ↑



Einzelnachweis • Footnotes • Note

Weblinks • External links • Liens externes

Literatur • Literature • Littérature

  • Katalog und Geschichte Fa. Späth, Berlin, 1920 Seite 96
  • Rosiers rustiques : leur culture au Canada, Isabella Preston, 1938 Seite 23